65 
Auf die Blöcke und Zacken uralter Wildgletscher 
sind Glasfelsendome gebaut. Über die Seen des 
Engadins und des Kantons Luzern sind Feststädte 
und Tempel auf Glassäulen bis zu den Berggipfeln 
erhöht, über den Bodensee bis zum Säntis hängende 
Gärten und Festterrassen mit türmenden Söllern 
und Sälen für Zusammenkünfte ganzer Städte und 
Provinzen. In diesen Tempeln und Festpalästen 
wird die Musik Mozarts von verborgenen mechani 
schen Instrumenten jederzeit tönen: alles ist leicht, 
spielend, heiter, still. Es gibt nur die Pflicht, zu 
schweigen und das Glas zu verehren. 
Dada ruft die Architekten zu den Entzückungen 
des Glases und Europas Arbeiterheere zu dem 
männlichen, rauhen Werke der Erdbezwingung. 
Gemeinsame Opfer, Qualen, Kämpfe, Arbeiten, ge 
meinsame Werke, Frucht, Belohnung, Genuß in 
den Glasdomen der Alpen. 
Danach dehnt Dada den Zauberkreis aus. Die 
Erdrinde erscheint, die Südsee, das farbige aber 
dunkle Asien. Die Nächte dieser kosmischen Meere 
sind durchglüht von riesigen Lingams oder Hör 
nern. Otaheiti, Neuseeland, Guinea sind durch Glas 
bögen auf Feuertürmen im Meere verbunden. Im 
Meere schweben Glastürme, denen Äroplane sich 
nähern. 
Über den Erdball von Nord nach Süd sind ge 
staltete, farbige Weltnebel gewölkt, um nächtlich 
diejenigen zu erfreuen, die der Plakate von Liebigs 
Fleischextrakt und Zuntz’ Kaffee müde geworden 
sind. Aufschießende Sternkristalle, rote Diskusse, 
grüne Saturne, gelbe Oktoeder aus sphärischem
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.