Full text: Brief, Hofheim a.T., den 15. Oktober 1932.

Hofheim a.T., den 15. Oktober 1932. 
Sehr geehrter Herr Direktor 
Bedzguere, dass ich 1n dem Ausstellungsjubeß des Monstes Oktober 
Sie mit einer Anliegen bemühen muss. Ich beglückwünsche Sie wärmst- 
ens zu dem ET'folge der Ausstellung des Werkes von Picass). 
Mein Anliezen ist folzendes: 
Nationalrat Dr, Hermann Haseberlin war nicht nur mir in den verflosse 
nen schweren Zeit ein treuer GÖnner sondern stets auch von lebhaft- 
em & tätizem Interesse für die Schweizer Künstler , die er nicht nur 
rezelmässig gastfraundlich {3 seinen Hauses empfing sondern auch ihre 
Bestrebungen nach bester Möglichkeit förderte. Seine Verdienste als 
Stadtrat um das Wol Zürichs sind allgemein anerkannt. Er begeht 
am 3. November seinen 7$.ten Geburtstag. Um den Jubilar zu feiern 
malte ich in 4liesem Jahra sein Portrait & bitte Sie es für den 
3. November zur Ausstellunz zu bringen & vielleicht auch für diesen 
Tag eine ehrende Erwihnung des Jubilars & seines Biläides in der Press 
zu veranlassen, Ich erlaube mir das Bild dam Kunsthause zu dediciere 
& bitte Sie dies der geechrten Vorstande des Kunsthauses zur Kennt- 
nis zu bringen, 
Ich habe das Bild heute ner Eilgut unter Ihrer Adresse an das Zoll- 
amt gesandt & hoffe, dass es zollfrei eingeführt werden kann. 
Nach Erledigung dieses @ffiziellen Teiles begrüsse ich Sie, lieber 
Herr Dokter. herzlichst 
u 
"hre
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.