Full text: Brief, "Echo der Zeit", 11. Dezember 1945, Kunsthaus Zürich

"Echo der Zeit" 11.Dezember 1945 
Kunsthaus Zürich 
Die Ausstellung, welche am letzten, Samstag im Zürcher Kunst- 
haus eröffnet worden ist, wird viel von sich reden machen! Sie ist 
eine schweizerische, wie eine zürcherische Angelegenheit, 
Zürcherisch insofern, als die Sektion Zürich der Gesellschaft 
schweizerischer "ialer, Bildhauer und Arc'.itekten, die führende und 
streng wählende lokale KünsHerorgänkalron, ihre Werke zeigt. 
Gleichzeitig mit dieser Schau wird nun aber im Kunsthaus eine 
schweizerische Konkurrenz durchgefü rt, die auch das Publikum zur 
Meinungsäusserung aufruft, 
“ Die Zürcher Kunstgesellschaft hat es übernommen, den in den 
; Jahren 1941-1943 als "Scuweizer Preis für Malerei" von einer zürcher. 
ischen FPrivatgalerie durchgeführten Wettbewerb unter den Titel 
"Preis für Schweizer, alerei" zum ÄAustrag zu b ringen, und zwar alle 
zwei Jahre, erstmals Ende 1945. Es steht für jeden Wettbewerb die von 
einen Zürcher Kunstfreund gestiftete Summe von 10'000 Franken zur 
Verfügung. 
Eine mus Kunstfreunden und Künstlern zusammengestellte Kommission 
erteilt den ersten Preis von 5000 Franken und weitere Preise von ins- 
gesamt 4500 Franken, Das Urteil des Publikums soll zur Geltung kommen, 
indem jeder Ausstellungsbesucher durch Stimmabgabe das fenige verk 
bezeichnen kann, das er für das beste hält. Das B3ild mit der höchsten 
Publikums-Stimmenzahl erhilt einen Preis von 500 franken. 
Zur Teilnahme an diesem Wettbewerb sind aus der ganzen Schweiz 
OD mm aler und Malerinnen eingeladen worden, je ein Gemälde ein- 
zusenden, das whrend der letzten 5 Jahre gemalt worden ist. Diese 
Bilder werden bis Anfang Januar, 1946 im grossen Saal des Zürcher Kunst- 
lLauses ausgestellt. Ausserdem hatz.die Wettbeuerbskommnission aus 
der gleichzeitigen Ausstellung der Sektion Zürich weitere 10 Werke ausgewählt 
die in die Konkurrenz einbezoger Sind,.. 
Der Kommission gerören bekannteste Sammler NL. Frau Dr. ıaun- 
loser, Jerr Dr. Oskar Reinhart, .err Dr, Mayenfisch, Lerr Emil 
Bührle «= ferner neben dem Direktor des Kunsthauses verschiedene 
Künstler —- Cuno Amiet, Xarl Hüugin, Heinrich Bräus 
= a Yy_
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.