Full text: Brief, Rudolf Schlichter, Kunstmaler, Stuttgart, Neue Weinsteige 5, I., Stuttgart, 8. 6. 1937., An das Ausstellungs-Comité des Kunsthauses, in Zürich

Rudolf Schlichter,Kunstmaler, Stuttzart, 8.6.1957. 
Stuttgart, Neue Weinsteige 5, I, 
AN das Ausstellungs-Comit& 
des Kunsthauses 
in Zürich 
Sehr geehrte Herren! 
Wie Sie vielleicht erfähren häben, besuchte ich auf ver. 
schiedene Empfehlungen hin Herm Dr. Wartmann, dem ich einige 
Proben meiner Arbeiten zeigte. Herr Direktor Wuartmann g&b inir die 
fremdLiche Anregung, mich ä&n Sie zu wenden, un eine AtUusssteliung 
meiner Arbeiten im Züricher Kunsthaus zu veranstalten. Es wird 
Ihnen vielleicht dienen, wenn ich Ihnen mitteiie, dass Aerr 
Bankier Dr, Friedrich, Aderr Dr. Walter Meier, Herausgeber der 
Neuen Schweizer Rundschau und Mitglied der Helvetischen Gesellschaft, 
und der Maler Herrmann Huber mit Überzeugung für meine Arbeiten 
eintreten. 
Bei meiner Letzten Reise naäch Genf, der deinut meiner frau, konnte 
ich überall, wo ich meine Arbeiten zeigte, ein grosses Interesse 
an meiner Kunst feststeLlen., Professor Mäiret in Genf wur auch der 
m Ansicht, dass die Schweizer Künstlerschuft ein Interesse an der 
Ausstellung meiner Arbeiten hätte und duss einer Ausstellung der- 
selben nichts im wege stehen würde, Die uG&lerie Moos in Genf 
sagte mir diesbezüglich schon zu; d& ich uber wert durauf Lege, 
meine Bilder vorher in Zürich zu zeigen, wäre es eine freude Iür 
mich, bei Ihnen &usstellen zu dürfen, 
Ich erlaube mir daher, Ihnen eine Anzühl Photos zur Ansicht bei- 
zulegen, obwohl diese nur eine sehr mangelhafte Vorstellung meines 
Schaffens vermitteln. 
Ich daurf hofren, nächdem ich so viel Anregung von Schweizer Seite 
erfuhr, duss Sie dem Plan einer AusstelLiung zustimmen werden 
- VE
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.