Full text: Brief, Ascona, den 16/1. 37

„SCONa, den //4 37 
Sehr geehrter und lieber Herr Doktor! 
Mit grossem Dank habe ich Ihren Brief über die Geschicke 
meiner Ausstellung, bekommen, Ihrem Rate folgend will ich 
schon jetzt alles in Bereitschaft zew@m halten und zwar in- 
sofern,dass ich schon jetzt die Leute benachrigtige die 
einen Teil der zur Ausstellung kommenden Bilder in ihrem 
Besitze haben, 
Der Gedanke, wieder in Zürich auszustellen macht mir grosse 
Freude, da meine Bilder unter Ihrent gastfreundscheftlichen 
Dache erst zur richtigen Geltung kommen, 
Mir geht es einwenig besser,aber ich darf weder arbeiten, 
noch schreiben, noch mich ermüden und greife deswegen zu 
der Hpylfe meiner Freundin um alles Nötige zu erledigen. 
Anbei schicke ich die Liste der in Betracht kommenden Bil- 
| der. 
Mit vielen herzlichen Grüssen an Sie Herrs Doktor und an 
Freund Righini 
Ihre dankbare: 
Beige I eig 
Nr. 1 Beilage 
a
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.