Full text: Brief, Hofheim i T., 20/2 25, An den Herrn Conservator Dr. Wartmann, Züricher Kunsthaus

Hofheim i T. 20/2 25

An den Herrn Conservator Dr Wartmann
Züricher Kunsthaus

Sehr geehrter Herr Doctor

Sie werden gütigst entschuldigen, dass
mein wiederholter Dank erst heute
schriftlich erfolgt. Von meiner Reise
kaum zu Hause angekom̅en, überfiel
mich eine starke Grippe von der ich
heute noch nicht wieder hergestellt
bin. Es drängt mich aber Ihnen ver-
ehrter Herr Doctor herzlichst für das
Interesse dass Sie für meine Ausstellung
bewiesen haben nochmals bestens zu
danken. Wie ich höre, haben resp
Besitzer der Bilder dieser wieder erhalten.
& ich denke, das[s] die Bilder aus m. Be-
sitz mir demnächst wieder zugehen
werden. Es würde mich interessieren,
wie die Wahl ausfiel für die 3 Ent-
würfe für die Farben Drucke[1] die ich der
Züricher Kunstgesellschaft zur Disposition
stellte.
Ich darf Sie bitten verehrter Herr Doctor
auch der Kunstgesellschaft meinen
 
[1] Damit sind die drei Arbeiten in Tempera gemeint, die OWR dem KHZ schenkt. Siehe Brief Wartmann vom 26.02.1925 und Brief OWR vom 12.03.1925

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.