Full text: Ausstellung von Graphik, Broderie, Relief

Samstag, den 12. Mai, abends 8V2 Uhr findet in den Räumen 
der GALERIE DADA, Bahnhofstrasse 19 (Eingang Tiefenhöfe 12) 
unter Leitung von Hugo Ball und Tristan Tzara die IV. ge 
schlossene Veranstaltung statt: 
ALTE UND 
NEUE KUNST 
Die Soiree geht von dem Gedanken aus, dass die 
jüngsten künstlerischen Bestrebungen nicht nur frag 
mentarische uud abrupte Bedeutung haben, dass sich 
vielmehr die Stilemente der neuen Kunst, monumen 
tale Konstruktion, Phantastik und Naivität, in den 
Werken der alten Kunst, insbesondere der Neger und 
Gotiker bestätigt finden. 
PROGRAMM: 
I. 
HUGO BALL: 
GO SCHU HAN (altchinesisches Märchen). 
NEGERVERSE: „Gesang der Känguruhs", „Gesang 
des Krähenwürgers", „Gesang der Frösche" (aus 
Kulthandlungen der Loritja). 
HUGO BALL: Verse („Elefanten I", „Der chinesische 
Tod", „Plimplampiasko, der hohe Geist", „Tanz"). 
A. SPA: 
JACOPONE DA TODI, e anonimi popolari del XIII. 
secolo. 
CORRADO ALVARO, „Cantata“. 
FRANCESCO MERIANO, „Gemma".
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.