Full text: [Vortrag, Januar 1917, Galerie Corray, Zürich]

Man geht, wenn man Entwicklungsetappen auf 
zeigen will, von Negerskulpturen, von transforma- 
torischen und illusionistischen Bildern aus, obzwar sie 
nicht viel besagen über das Ziel unserer Vorsätze. 
Der Einfluss, den die moderne Malerei sich er 
wartet, ist der allerbeste: Beruhigung, Stille. 
Man erstrebt eine Kunst, die überpersönlich und 
anonym ist. Man sieht darin das Heilmittel gegen 
die Bosheit einer Zeit, da die Engel vom vVeihnachts- 
baum tropfen. 
In der Pestalozzischule staunt die Naivität der 
Kleinen vor den restlos entschlossenen und abstrakten 
Wandgemälden der Herren Van Rees und Arp, die 
unter der tapferen Initiative des Herrn Corray dort 
angebracht sind. 
TRISTAN TZARA. 
(aus dem französischen übersetzt von Hugo Ball). 
GALERIE CORRAY 
Bahnhofstrasse 19 (Tiefenhöfe 12) 
I. DADA AUSSTELLUNG 
Modernste Malerei Negerplastik Alte Kunst 
Geöffnet: 
Wochentg. 10-12,2 - 6; Sonntg. 10y 2 -12V 2 , 2y s -5 * 1 / 8 
CONFfiRENCES SUR L’ART MODERNE FAITES PAR 
TRISTAN TZARA 
Samedi le 13 me , 20 me , 27 me Janvier ä 4 h.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.