Full text: Neue Jugend (1-5;7-11/12)

Stimme * um ihre Not-und ihre sorgen zu verkUnder . 
Hier kann sie für sieh eintreten» "sie versucht 58 
unter der Devise: .Durch die Jugend, für die fugend". 
(Barbizon). 
4 . 
Die "Neue Jugend" soll ein Blatt sein, das 
gänzlich unpolitisch die Jnteressen der 
Jugend vertritt. Hier wird die Jugend auch ihre Un 
befriedigung hervorbringen können. Wir wollen für 
unsere Jugendlichkeit arbeiten. 
Wir sind, die h e \i t i g e Jugend ! Da wir 
die Pflichten wollen, müssen wir die Rechte haben.- 
Siegfried Jaccbsohn: "Una spricht zu Dir von Tradi 
tion der ganze Wackelgreis Legion, glaub’ keinen 
Ton, glaub’ keinen Ton ! Euer Weg ist aer richtige. 
Jhr habt nicht blos.das Recht, Jhr habt die Pflicht 
mit Euren Augen von.heute zu sehen.*" - 
6. 
Wir wollen nicht ziellos "Hechts" haben, ©or 
dern wollen "Jugend". Die Jugend» die so leicht 
irregeleitet wird, die uns so leicht verloren gehen 
muss bei der heutigen - und fast schon gestrigen - 
Stellung der Jugend. Wir wollen nicht "faulenzen", 
uns "’mißt reiben"., wir wollen eine natürliche Schu 
le, die jugendlichem Wesen entspricht: wir wollen 
aber auch nicht© unversucht lassen, um diese 
Schule zu erreichen ! Wir bereiten den Späteren diese 
Schule vor; für sie auch unser Kampf. 
7. 
Wir wollen Freiheit: auch die "familiäre". Nicht 
die Familie begleiten müssen; nicht altkluge Ant 
worten geben müssen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.