Full text: Neue Jugend (1-5;7-11/12)

HIMMELSGONDELN. 
Von Lampion/Trauben magisch überblüht 
der unsichtbaren Barke Finsterbahnen. 
Weiß rauschen auf zum sehnsuchtskühnen Lied 
die Ruder, unsichtbar gesträubte Schwanen. 
Die Gondolieri auch sind unsichtbar. 
Doch ahn ich sie: stahlbiegsam vorgedrängt. 
Dem feuchten Mädchenauge droht Gefahr, 
das an dem Stoß der stämmigen Hüften hängt. 
Von Stern e-Trauben magisch überblüht 
der unsichtbaren Himmelsgondel Bahnen. 
Und aus den Sternen klingt das Cherublied, 
von Gottes Herrlichkeit ein schmachtend Ahnen. 
Die Himmelsfergen auch sind unsichtbar, 
gleich Tiefraumseufzern gleiten sie dahin, 
die Schwingen beugend vor dem Monde klar, 
dem Thron der hellgeahnten Königin. 
Tranz He Cd (fj"
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.