Full text: Der Marstall : Zeit- und Streit-Schrift des Verlages Paul Steegemann (1/2)

18 
An den Verleger: Friedenau, 30. 12. 19. 
Ich empfinde tiefes Mitleid mit dem Unglücklichen. Sollte er 
nicht mehr zu retten sein? Sollte nicht wenigstens der Versuch 
gemacht werden, ihn durch Unterbringung in einer Heilanstalt von 
seinem Irrsinn, soweit er auch vorgeschritten sein mag, zu heilen? 
Wenn sie zur Deckung der Kosten eine Sammlung veranstalten 
wollen, bin ich gern bereit, mich zu beteiligen. 
Hochachtungsvoll 
B. Guttmann 
Dr. Rudolf Blümner: 
Anna Blume, meine 3 Buchstaben zu Dich, bin ich. 
Prager Tageblatt vom 25.4.20. 
Der Paul Steegemann Verlag in Hannover, der jetzt führende 
Verlag Deutschlands in jüngster und radikalster Kunst, gibt die 
originellste Satire der Gegenwart „Sekunde durch Hirn“ von 
Melchior Vischer heraus. 
Der Antiquar Herr Franz Lafaire i. Hannov. Tageblatt: 
Nur möchte ich nicht unerwähnt lassen, daß Anna Blume in 
100 Jahren eine literarische Seltenheit ersten Ranges sein wird 
und mindestens mit 100 Mk. in Gold bezahlt wird. 
% 
Deutsche Volkszeitung Hannover: 
Kurt Schwitters „dichtet“ seine Geliebte Anna Blume an: „O du, 
Geliebte meiner siebenundzwanzig Sinne“. Das scheint mirwieder- 
um ein noch erfreulicheres Zeugnis von Selbsterkenntnis zu sein. 
Denn ich halte aufrichtig dafür, daß wir es in diesen „Dichtungen“ 
nicht mit psychopathischen Minderwertigkeiten, sondern ent 
sprechend jener Unsumme von Sinnen mit psychopathischen 
Mehrwertigkeiten zu tun haben, mit ganz fulminanten Über 
wertigkeiten in der Potenz zum Quadrat. „Ist dies schon Toll 
heit, hat es doch Methode“, kann man zudem mit Polonius sprechen, 
wenn man diesen ungereimten Unsinn näher ins Auge faßt, diese 
scheinbar gänzlich aus allen Fugen gegangene Dichteritis- 
Paroxysmen mit ihrem wahnwitzigen Gestammel. Nein, dieses 
verrückte Gelalle hat Methode, ist auf Draht gezogener Irrsinn, 
offenbar sogar unter kreißenden Qualen ausgequetscht. Christof
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.