Full text: Der Marstall : Zeit- und Streit-Schrift des Verlages Paul Steegemann (1/2)

19 
Spengemann, der sich das unsterbliche Verdienst erworben hat, 
diesen herrlichen Schwittersschen Geisteskindern mitdemGedichte 
„Der Künstler“ zu präludieren, trifft den Nagel auf den Kopf, 
wenn er seinem tiefsinnig bohrenden Seelen-Produkt auf die 
epochale Frage: „Wer ist überhaupt Anna Blume?“ (zu der es 
Kurt Schwitters in Seelen-Wahlverwandtschaft mit seinen sieben 
undzwanzig Sinnen hinzieht) die wundervolle Antwort gibt: 
“Verbogenes Hirn!“ „KreuzundquerverschrobenesGehirn“käme 
meines Erachtens der Wahrheit schon näher. Ehrlich gesagt, es 
ist nicht nur ein beschämendstes Zeugnis von dem ungeheuren 
künstlerischen, spirituellen und moralischen Tiefstände unserer 
Zeit, daß diese Bücherreihe gleich in einer Gesamtauflage von 
100000 Bänden auf Absatz zu rechnen wagt, es ist zudem, rein 
wirtschaftlich angesehen, in einer Zeit drückenster Papiernot eine 
ungeheure Verschwendung von Material. 
©er (Wtafer <Bvtief JJcßüffe 
(Aus: Schwabinger Köpfe, 40 Scherenschnitte von E. M. Engert 
Die Silbergäule, Band 80-82, 6.— Mk)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.