Full text: Der Marstall : Zeit- und Streit-Schrift des Verlages Paul Steegemann (1/2)

24 
Die Hauptnummer des Programms bestand darin, daß sich sieben 
der Führer auf die Bühne setzten und sich dort rasieren ließen, 
während die gesamte Pariser Kritik Zusehen durfte. 
Hildesheimer Zeitung vom 21. 5. 1920. 
Wer wollte sich unterstehen und Kurt Schwitters begreifen? 
Er baut auf den Silbergäulen „Die Kathedrale“ auf. Das Heft 
chen trägt den Vermerk „Aus sanitären Gründen zugeklebt.“ 
Und so* ist’s in der Tat. 
An Kurt Schwitters: 
Ich habe „Mild“ und „Glanz“ für Sie an einen Stern gehängt 
und auch mein Herz. Ihr 
Paul Bommersheim 
Eine anonyme Postkarte aus Friedrichsthal vom 5.1.20. 
An Paul Steegemann Verlag Hannover, Vorstand des Dada- 
istischen Silberkarnickel-Bundes zurVerbreitung der roten Silber 
karnickel m.d. Vogel. 
O Du Verleger der 27 Sinne, schäme Dir! 
Du, Deiner, Dich, Dir, ich, Dir, Du mir! Wir?, 
Du gehörst beiläufig nicht hierher, 
Geschmacksverderber, Geschmacksverwüster, Geldmacher! 
Wer bist Du ungezählter Dada Prophet? 
Die Leute sagen, Du hättest ein Vogel! 
Sie wissen nicht was Geschäft ist. 
Du trägst den Dadaismus auf Deine Füße 
Und wanderst mit ihm auf die Hände, auf 
den Händen, in die Hände. 
Hallo, Dein Geschäft! Schäme Dir! 
Du gehörst in die kalte Glut! 
Dada Steegemann! Dada Geschäftsdadaist! 
Was sagen die Leute? 
Preisfrage I. Steegemann ist ein Geschäftsmann. 
II. Steegemann macht Dadaismus nur 
wegen das Geschäft, des Geschäft, ins Geschäft. 
III. Steegemann spekuliert auf den Blödsinn der Leute! 
Auf Rindertalg spekulierender Geschmacksverderber, 
Steegemann, Du smarter, tropfer, schäme Dir! 
(Der Verleger schämt sich)
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.