Full text: Der Marstall : Zeit- und Streit-Schrift des Verlages Paul Steegemann (1/2)

6 
J 
QtUrfin oßne Sfugefßfetb 
AUCH a EINE GROTESKE/VON JOHANN FRERKING, 
MIT EINEM ANHANG VON K. A. VARNHAGEN VON 
ENSE. Eine Kampfschrift gegen Martin Frehsee. Die Silber 
gäule, Band 87—88, 4.— Mk. 
Aus dem Inhalt: Der Klcibund-Klamauk / Das gesprengte 
Massengrab / Das Flügelkleid ohne Martin / Ein Bänkelsang 
vom Bruder Martinus / Blüten und Perlen deutscher Kritik, oder 
der Wettlauf zwischen Johannes Wiegand und Oerhart Haupt- 
mann / Shakespeare, Goethe und Wittenberg. 
Gegenstand dieser Schrift ist Herr Martin Frehsee, seit sechs 
Jahren Schriftleiter des Feuilletons, Schauspiel- und Literatur 
kritiker am Hannoverschen Kurier, zugleich Verfasser oder Mit 
verfasser der Theaterstücke „Cain“ (nach Byron), „Als ich noch 
im Flügelkleide“, „Trutzig und treu“, „Tante Tüschen“, „Wie 
land“, „Heinemüllers Streiche“, „Frau Frohnatur“ u. a. 
Die Absicht ist, das Wesen dieser Figur, die im Kunstleben 
nicht nur der Stadt Hannover schon so lange eine verhängnis 
volle Position hält, in möglichst breiter Öffentlichkeit festzu- ^ 
stellen, zu zeigen, wer der ist, dem die Leser der für die bürgerliche 
Geistigkeit weithin maßgebenden Zeitung, ohne viel lauten Wi 
derspruch, seit sechs Jahren zuhören. * 
Die unfrohe Arbeit ist geleistet in der Hoffnung, damit nicht 
etwa einem an sich unbeträchtlichen einzelnen Kunstrichter, 
sondern einem vielerorts noch immer allzuüblichen, nicht un 
gefährlichen Typus zu vernichten.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.