Full text: Sirius : Monatsschrift für Literatur und Kunst (5)

71 
Beifall bittet; an dem Gleiten eines Goldschleierschwanz-Fisch- 
chens; aber es ernst nehmen, ernst, ganz ernst, ganz tief ernst, 
sich subjektiv sorgen um diese blöden, nichtssagen 
den Geschöpfe, während die denkende, fühlende Menschen- 
U in weit voller Leid ist, pfui! Wie schwächlich ist 
deine Seele beschaffen, wenn du sie an ein Tier hängst! Wie 
leicht ist dieses zur Dankbarkeit zu bringen! Versuche 
es doch erst einmal mit Menschen; da erst wirst du er 
schreckend erstaunen, wie geringfügig deine Mittel des 
Herzens sind, sie wirklich für dich zu gewinnen! Dichter 
versuchen es tapfer stets. Aber die Menschen begnügen 
sich mit dankbar wedelnden Hunden! 
Allgemeine Tierliebe — höchste Menschl ichkeit! 
Private Liebe zu einem privaten Tier verblödet 
das menschliche Herz! 
Es entzieht ihm die Kräfte, die man den Menschen 
schuldet! Peter Altenberg 
Sascha 
Habt nicht lieb die Welt, noch 
was in der Welt ist. So jemand 
die Welt lieb hat, in dem ist nicht 
die Liebe des Vaters. 
1. Joh. Kap. 2, Vers 15. 
Es fror. 
Die Luft brannte wie ein feuchtes Tuch um seine Stirn. 
Sein Körper schmerzte leise. In den Augen stach es mit sehr 
vielen kleinen dünnen Nadeln. 
Eine alte Frau, die ihm entgegenkam, scheute vor seinen 
Augen zur Seite und flüchtete in ein falsches Lachen. 
Er blieb stehen, um sich zu zwingen, an dieses Lachen zu 
denken. Darüber lächelte er und fühlte spitz, wie die trocken 
gefrorene Haut barst. Dann lauschte er auf das harte Summen 
eines Autos, das immer näher sprang. Er dachte: ich werde 
warten, bis es vorbei ist . . . Doch da begann es wieder: er 
würde sein Zimmer betreten, es würde kalt sein und so eng 
und finster, er würde so ratlos sein . . . Ah, da brach das 
Auto knatternd aus der Ecke drüben . . . 
Ein kaltes Rauschen fiel ihm in den Kopf und langsam bis 
in die Füsse. Er lehnte sich an das Haus, schluckte schmatzend 
die süsseisige Luft und sagte im Diskant: „Ja, ja“. 
Plötzlich erinnerte er sich an alles. Es war, als sauste 
sein Gehirn den Schacht der Geschehnisse zurück, ein blitz 
schnelles Licht weit voran. 
Sein Körper straffte sich fest und stand. Sein Kopf hob 
sich und sah lang in den schwarzblauen Himmel , . .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.