Full text: Almanach der Freien Zeitung (1918)

mern ließ, was im Gewissen der Gesamtheit frene 
tischen Aufschwung hätte nehmen sollen, züchtete ein 
Sch ein Christentum, tötete die Voraussetzung jeder frei 
heitlichen Handlung, den Enthusiasmus, und hemmte 
die gütige Konspiration. Hierin begründet ist die 
Härte und Zerrissenheit Deutschlands und der Mangel 
sowohl einer politischen wie intellektuellen Erhebung. 
Und daraus ergab sich, als 1914 der von unverantwort 
lichen Staatslenkern veranstaltete Totentanz ausbraoh, 
daß dieser Tanz an Entsetzlichkeit alles bis dahin Er 
lebte überbot, und daß gleichwohl die Nation weder 
ein Veto, noch in ihrem intellektuellen Bewußtsein 
auch nur die Prinzipien fand, die den furor teutonious 
preußischer Junker hätten zu brechen vermögen. 
4. 
Ein Arsenal der Gegenrevolution blieb Deutsch 
land .vom Mittelalter bis auf unsere Tage. Von 1813 
bis 1871 erstarkte das preußisch-junkerliche System in 
unerhörter Weise und ohne jegliche Einsprache von 
außen her. Von 1871 an verließ die Nation vollends 
ihre vielgepriesene idealistische Tradition und sogar 
die Gelehrtenrepublik ging im Imperialstaat auf. Die 
Sozialdemokratie, in ihren Anfängen schon staats 
erhaltend und auf gesetzlichem Boden stehend, wurde 
vom Polizeiknüttel gebändigt und von einer heuch 
lerischen Sozialgesetzgebung in den Beamten- und 
Militärstaat „gehoben“. Die bürgerliche Oppostion, 
1848 noch so lebhaft und hitzig, hatte 1850 bereits ihre 
edelsten Elemente an Amerika verloren und ver 
flachte in kläglichem Epigonentum. Der Adel aber 
war ja in Deutschland, von vereinzelten Ausnahmen 
im 16. und 19. Jahrhundert abgesehen, niemals Träger 
der humanitären Geidanken. Die Zeiten der Bismarck 
XI
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.