Full text: Almanach der Freien Zeitung (1918)

148 
neral Potiorek wind behauptet, daß er allein 3500 Todes 
urteile eigenhändig; unterzeiehnete! 
Die Eviakuierten von Istrien starben wie die Flie 
gen an Hunger, Kälte, Typhus und andern Krank 
heiten. Der Priester Nikolitch erzählte in einem Brief 
an die kroatischen Zeitungen, daß er allein und nur in 
Gmünden und Möllesdorf über 2000 Leichen von kro 
atischen Evakuierten aus Istrien eingesegnet habe. Ein 
anderer Zeuge hat dem Redner erzählt, daß er in einer 
einzigen Baracke zu Leibnitz die Leichen von 41 kro 
atischen Kindern gesehen habe. Der Medizinstudent 
Martinitch erzählt, in Steiermark mehr als 8000 aus 
Istrien weggeführte Kroaten sterben gesehen zu haben. 
Hier bricht die Wiedergabe dieser schauerlichen 
Anklagerede, aus der wir nur das wichtigste mitgeteilt 
haben, ab, da die Zensur dazwischentrat. Gewisse 
deutsche Zeitungen beschränkten ihre Kritik dieser 
Rede darauf, zu sagen, daß sie der Entente zugut 
komme. Zu den greuelvollen Tatsachen hatten sie im 
Zeitpunkt ihres Geschehens geschwiegen, und jetzt 
richtet sich ihr Bedauern einzig auf deren — Ver 
öffentlichung! „Die Moral gewisser privilegierter 
Nationen“, schrieb ein großes kroatisches Blatt am 
26. Oktober anläßlich einer ganz kurzen Besprechung 
dieser Rede, „ist von einer ganz besondern Art.“ Man 
begreift, daß das kroatische Blatt sich vorsichtig aus- 
drüeken muß. Wir aber dürfen diese „ganz besondere 
Art von Moral“ schon deutlicher bezeichnen als das, 
was sie ist: als babylonische und altägyptisehe Me 
thoden, besiegte Völker zu vernichten und auszu 
rotten, Methoden, wie sie mit grausiger Realistik auf 
den zerfallenen Tempel- und Palastmnuern Baby 
loniens und Aegyptens aufgefunden wurden. Ich habe 
in meinem Buch „Ungarns Rolle im Weltkrieg“ dar 
getan, wie schon vor dem Krieg die österreichischen 
und die magyarischen Machthaber die nationalen 
Minderheiten, vor allem die in ihrer Gesamtheit die 
herrschenden Magyaren numerisch übertreffenden süd 
slawischen Völkerteile, politisch und ökonomisch 
unterdrückten, ausbeuteten und entnationalisierten. 
Seit dem Kriegsausbruch sind zahlreiche Zeugnisse
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.