148 
erklärbarkeit : die Metaphysik der Nahrungsgestal 
tung und die Ausprägung der Nationen. Eine Nation 
unter den Menschen ist die Modifikation der Hunger 
befriedigung. Jede Nation mit trockener und ein 
deutiger Nahrung wird das Blödsinnige, also in der 
bildlichen Darstellung das, was man durchaus mit 
nichts vergleichen oder bezeichnen kann, ablehnen. 
Daher entstand in Italien als Uebergangskunst ein 
Realismus, der Futurismus, während in Frankreich 
wegen des Suppeneinschlags der Cubismus in Er 
scheinung trat. Deutschland, das Mittelland Europas, 
schwankte von linken zu rechten Beeinflussungen, von 
westlichen Formeln zu östlicher Formlosigkeit und 
gebar endlich den Expressionismus, in dem alles Un 
klare, Unfaßbare des deutschen Gemüts friedlich und 
versöhnt umherschwamm — wie eben Klöße in der 
Brühe. Der Mensch liebt es im allgemeinen nicht, 
sich zu sehen wie er wirklich ist — hinter der 
Epidermis und dem Speckbauch saugende, pumpende, 
übelriechende Maschinerien, die Eingeweide. Analog 
der Kurzsichtigkeit sich selbst gegenüber, lieben es 
die Menschen, der Unendlichkeit einen Sinn zu ver 
leihen, ohne den Mut zu haben, den nur scheinbaren 
Sinn. d|e von der Nützlichkeit diktierte Wertung der 
Dinge, als Unsinn zu sehen. Der praktische Sinn 
der Nahrung ist zwar das Weiterleben, aber über das 
Leben kann keine Auskunft gegeben werden. Da 
nun der sinnfällige Unsinn in Italien zu Frittura, in 
Böhmen zu Schinken, in England zu Beefsteaks, in 
Frankreich zu Chateau briand, in Rußland zu Schtschi
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.