29 
Colmar, Jassy, Bari, Copenhague, Bucarest, Genève, 
Boston, Frankfurt, Buda-Pest, Madrid, Zurich, Lyon, 
Bâle, Christiania, Berne, Napoli, Köln, Sevilla, 
Münich, Rome, Horgen, Paris, Effretikon, Bern, Lon 
don, Innsbruck, Amsterdam, Santa-Cruz, Leipzig, 
Lausanne, Chemnitz, Rotterdam, Bruxelles, Dresden, 
Santiago, Stockholm, Hannover, Florenza, Karlsruhe, 
Venezia, Washington etc. etc. 
Eine dadaistische Privatangelegenheit.*) 
Als Hugo Ball, Tristan Tzara und Richard 
Huelsenbeck im Frühling des Jahres 1916 in Zürich 
den Dadaismus gründeten, konnten sie nicht voraus- 
sehen, daß sich später ein gerissener Irrenhausin 
sasse ihrer Idee bemächtigen würde, um für seine 
kleinen Zwecke daraus Kapital zu schlagen. Richard 
Huelsenbeck gab im März 1918 den ersten Dadaisten- 
Abend. Dieser Abend war eigentlich eine Veranstal 
tung der Dichter Max Herrmann-Neiße und Theodor 
Däubler und des leider später zu einer gewissen Nota- 
bilität gelangten Vortragskünstlers und Damenlieb 
lings Hanns Heinrich von Twardowsky. Es gelang 
damals Herrn Huelsenbeck am Anfang des Vortrags 
abends in einer Rede zu erklären, daß das Gebotene 
als eine Propaganda und eine Huldigung einer neuen 
Bewegung, des Dadaismus aufzufassen sei. Es gab 
großen Lärm, da die Dichter Herrmann und Däubler 
*) Der Herausgeber erklärt sich mit dem moralisieren 
den Ton dieses Aufsatzes nicht einverstanden.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.