Full text: Die freie Strasse (9)

3)ie freie 6trafee 
Die Gelchichfe des Welt 
krieges. 
(Sott mit uns. SB er ift ©ott? AEah- Ae in, 
ber (Sipfcl ift Xer Alann fteljt auf 
bem ©ipfel unb ruft: ©rohe üRetdje muh man 
leiten, tnie man fieine Fifdftein brät. Allah 
flt3t in 3erufalem unb ruft: ©ott mit uns/1914. 
— Acht Sterne: Vellatrij unb fedfs Ftefterne, 
bagu ber planet Saturn, beuten auf bie Kugel, 
ba Allah fi^t in Ferufalem unb ber Kalif non 
Vagbab fpringt auf ben Xl)ai=fih unb auf feiner 
Krone fleht „U. 15.“ — U. 15 ift fein Unter* 
feeboot. U. 15 fdjreibt ber Atilitärargt bem 
Aiann ins Stammbud), ber fagt: Aßenn ©ott 
mit uns ift, brauchen toir feine Kanonen unb 
ber Felbtnebel bes Kalifen non Vagbab fann fidf 
auffjängen über ben acht Sternen. Xemt U. 15 
ift „geiftesfranf“. U. 15 ift ber Kalif non 93ag= 
bab. Unb ber Kalif non Vagbab fagt: Nehmen 
Sie fich in acht! Xenn Xai*fdjo ift bie grofje 
©eredjiigfeit unb ber Kaifer Pofdjihito fdjidt 
ben Propheten Buffet auf bie fieben Sterne, 
fdjlägt ben achten tnie einen Aagel auf ben Sarg 
bes Xöbi. Vubblja, ber fel;r ehrentnerte Jfjerr 
©otamo, fteigt non 3ürx«^ auf ben Xöbi unb 
günbet non rechts unb finfs auf ber Steige bas 
©is an. Xas brennt um bie Atapa tnie bas 
Aeh bes Kentauren, £jerafles ftebt Arm in 
Arm mit ©ilgamefdj auf bem ©ipfet bes Xljai*. 
fif) unb oben über bie Vriide fpringt £januman. 
Unb an feinem Sdjtnang tnebelt bie 3aljl 1914. 
Xann fcbreit alles: ©ott mit uns! Unb ber Kalif 
non Vagbab mobilifiert feine $eere non Sibi* 
rien bis nach Aßarfdjau, unb non San Ftangisfo 
bis Sinerpool. Sedjgigtaufenb glugmafdjinen 
brüEen tnie eine Orgel, unb aus ber Kugel, bie 
um ben Aionb fugeft, ftarren Vajonettfpihen. 
Seben Quabratfilometer eine Vajonettfpihe, fo 
gtofj tnie ein Funtenturm. Unb biefer Föel 
bläft aus feinen Vajonettfpihen in ben Stern* 
raum, barin bie Planeten faulen: ©ott ift bie 
Siebe . . . .! 
Anberthalb AtiEionen ©nglänber brüllen: 
©ott mit uns! Unb gtnei AtiEionen Ftangofen. 
3apan fdjreit: Xai*fdjo! Xai=fd)o! Unb fedjs 
AliEionen Auffen rüden auf Königsberg. Sanier 
unb tnilber telegraphiert ber Kalif non Vagbab. 
Aber hanuman fpringt non ©ilgamefdj über 
AEah gu jfjerafles unb pettfcfjt mit bem Sdjtnang 
aEe Vrotmarfen in ben 3üridjfee, baf$ bas 
Feuer toieber ausgelöfdjt tnirb unb aEe fieben 
53erge rechts unb finfs nom Xöbi in Rapier 
fchtnimmen. 672 Aiilliarben Kriegsanleihe 
fd)tnimmen tnie 3unber auf bem 3üridjfee unb 
ber Kaifer langt bie adjt Sterne non ber Sphäre 
bes SDßeltaEs unb ftedt fie als fein Kreug bei 
Aadft auf bas Schiff, bas mitten burdj bie 
Vajonettfpihen fährt, aus benen ber ©horat 
in ben Aaum raufdjt: ©ott ift bie Siebe! Xann 
tnerben alle Fleifdfmarlen unb alle Kartoffel* 
warfen gufammengefegt non ^Berlin bis Vag* 
bab. Sjunberttaufenb Aote Kreug=S<htneftern 
nerbinben bie SBunben, bie bie Siebe ©ottes 
gefdjlagen! Allah unb Aiarbuf fteigen auf bas 
tneihe Pferb unb ihr Sachen tnedt bie Xoten 
ber ausgefämpften £>eere. Unb alle, bie an 
fjunger geftorben ober in Seetnaffer erfoffen 
ober erfroren finb in nier Kriegstointern. Sie 
aEe fdjüttelt bas Sachen Allahs unb Alarbufs. 
Unb fie fingen unb legen fidj auf bie anbere 
Seite. Xas gange Kabaret ift noll non Xoten. 
Unb Alütter fdjreien: Unfere Jfjelbenföljne 
müffen gerätst tnerben! 
Foljannes Karl ©ottlob. 
Die Diktatur des Prole 
tariats. 
Xie fogtaliftifdje Arbeiterrenolution Aufc 
lanbs geigt bem europäifdjen Proletariat ben 
2Beg, ber gur 3Jia^)t führt. Xie Preffe bes 2Belt- 
fapitals fchreit, bah biefer 2Beg blutig ift, fie 
getert über ben rohen, getnaltfamen ©h&tafter 
ber 9?enolution. Sie hat bas noEe 5fe<ht bagu. 
Sie tourbe nom Kapital als Organ bes 
Kampfes gegen bie 5lrbeiterflaffe gefdjaffen, 
unb es ift ihre Aufgabe, bie erfte 3lrbeiterreno= 
lution gu befubeln unb gu befpeien, um bie 3lr= 
beiter ber anberrt Sänber buah iht^n 3Jiebufen= 
fopf gu erfdjreden. 3lber tnie fommen bie 
3li*etrobs, HJlartotns unb bie — risum teneatis! 
— bie Kautsfps bagu, bie ©etnaltfamfeit ber 
fEenolution als 3lnflageanlah gegen bie 91e= 
nolution gu gebrauten? Sie haben boih ge= 
gen bie fReformiften bie 3bee ber Xüftatur bes 
Proletariats nerteibigt. 
2Bas bebeutet bie Xiftatur? Die Xiftatur 
ift bie §errf(haftsform, in ber eine Klaffe ben 
aribern riidfi(htslos ihren SBillen biftiert. 
ber 3eit ber fogialen ©nolution, in ber fi<b eine 
Klaffe gum Kampfe um bie 3Jla<f)t erft norbe= 
reitet, nerpönt fie bas Mittel ber ©etnalt, tneil 
fie gu fchtnach ift, biefe ©etnalt gu gebrauten. 
Sie fammelt nur ihre Kräfte unb barum hat es 
auch bie herrfdjenbe Klaffe nicht nötig, gegen 
fie mit offener ©etnalt norgugehen. Xie fyn* 
fchenbe Klaffe hält bie ©etoaftmittel nur bereit, 
aber fie gibt getniffen freien ©nttnidlurtgs* 
raum ber aufftrebenben Klaffe, fo lange fie fie 
für ungefährlich hält. 33on bem Moment an, 
tno bie hmfdjettbe Klaffe ber beherrfchten 
Saften auferlegt, bie fo fchtner finb, bah fie an= 
nehmen fann, bah bie beberrfdjle Klaffe 
fidf aufbäumt, läht fie bie SJlaf^ine ber 
©etnalt gegen fie fpielen. Solche Saften legt 
ber Krieg ben Slrbeüermaffen auf, besljalb 
brachte er mit fidf bie Aufhebung all ber fpär= 
lidjen Freiheiten, bie bie Slrbeiterffaffe im 
Frieben genoh, b. h- w brachte bie XUtatur bes 
Imperialismus, bie bie 5lrbeiterfdfaft 9JiiEi= 
onen non Seichen getoftet hat. Um bie Xiftatur 
bes Fmperialismus gu brechen, muh bie 3lr= 
beitermaffe bie ©etnalt antoenben; fie nollgieht 
bie fReoolution. 3lber feine bisher herrfdjenbe 
Klaffe tnirb auf einen Schlag für immer be= 
fiegt. ©inmal gefdjfagen, fu<ht fie tnieber auf= 
guftehen unb fie fann es tun, ba ber Sieg ber 
Slenoiution feinesfalfs imftanbe ift, im SUi bie 
SQBirtfchaftstneife ber ©efellfchaft gu änbern, bie 
SBurgel ber Kraft ber abgefeimten Klaffe Ijet* 
ausgureihen. 3>ie fogialiftifdje ^Renolution ift 
ein langer Progeh, ber mit ber ©ntthronung 
ber fapitafiftifdjen Söirtfdjaft in eine Slrbeits? 
gemeinfchaft enbet. Xiefer Progeh ®trb in je= 
bem Sanbe tnenigftens eine ©eneration in 2lm 
fpruch nehmen, unb biefe 3ettfpanne ift eben 
bie Pertobe ber proletarifdjen Xiftatur, bie 
Periobe, in ber bas Proletariat mit einer 
£anb bie fapitaliftifdje Klaffe immer tnieber 
niebertnerfen muh, tnährenb es nur bie anbere 
gur fogiafiftifdjen Aufbauarbeit frei hat. 
Alles tnas pringipiell gegen bie getnaltfame 
$errfchaft ber ruffifhen Arbeiterffaffe gefagt 
tnirb, bebeutet nid)ts anberes, als bie 33er= 
leugnung nicht nur ber Sehren bes 9Kar£is= 
mus, fonbern felbft ber platteften Xatfachen ber 
Vergangenheit . SBenn fich ein ^Renner nicht 
entblöbet, mit tniffenfdjaftlidjer 2Riene 3U be= 
tneifen, bah bie politifche 9xenolution, b. h- bie 
brutale ©etnaltamnenbung bem ©harafter ber 
fogialiftifhen 9lenolution tniberfpri^t, tneil bie 
fogialiftifche SRenofution bie Drganifation einer 
neuen SBirtfchaftstneife unb nicht ©etnalt er* 
forbert, fo bebeutet bas nur, bah biefer früher 
laffalleanif^ für ben Staat fdjtoärmenbe 
Aiarjift fein im ©eifte SaffaEes aufgetnach- 
fener Anbeter bes Staatsgebanfens ift, als ber 
er dfarafterifiert tourbe, fonbern ein gemeiner 
Sophift bes Kapitalismus, ©ben tneil bie fo= 
3ialiftifche SRenofution bie gange fapitaliftif^e 
SBirtfchaftstneife, bie unerhörten Prinilegien 
einer Klaffe nerlieh, umtnanbeln muh, fo 
fie ben ftärfften SBiberftanb biefer Klaffe er* 
toeden, ber nur mit ©ifen gebrochen tnerben 
fann. Unb je ftärfer ber Kapitalismus in 
einem Sanbe enttnidelt ift, befto rüdfidjtslofer, 
befto tnilber tnirb fein Verteibigungsfampf 
fein, befto blutiger bie profetarifdje SRenofution 
unb befto rüdfidjtsfofer bie SRahre^eln, nermit* 
tels berer bie fiegteidje Arbeiterflaffe bie be= 
fiegte Kapitaliftenflaffe unter ihre Fähe neh s 
men tnirb. Aber uns antmorten bie Aiolusfen, 
aus bem „Auch 9Jlar£iftenlager“ ber ©egner ber 
ruffifdjen Arbeiterrenolution: es hagelt fich 
garnidjt um bie pringipieEe Ablehnung ber 
proletarifdjen Xiftatur, fonbern um bie Ableh ; 
nung ber Xiftatur in einem Sanbe, tno bas 
Proletariat eine ÜERinberheit ift, tno bie Xtfta* 
tur gur £>errfd)aft ber 3Rinberheit über bieHRehr* 
heit ausartet, tnie es in Vuhlanb ber Fall fein 
folf. Xiefes Argument ift eine feige Ausflucht. 
^Rirgenbs, in feinem Sanbe tnirb bie 5Reno= 
lution als Xat ber HRehrheit ber Venölferung 
beginnen. 2>er Kapitalismus bebeutet nie* 
mafs nur bie phpfifdfe Veherrf^ung ber Pro* 
buftinmittel, überaE bebeutet er gleidjgeitig 
bie geiftige ^errfchaft über bie Volfsmaffen, 
aud) in ben fapitafiftifdj am meiften enttnidel* 
icn öänbcrtt. llnic« bem X>ru<fe bes» ©lectba» 
unb ber Aot, unter ber ©rfdjütterung ber 9Raf* 
fen burdj folche Probufte bes Kapitalismus 
tnie ber Krieg, bäumen fich nicht aEe Unter* 
brüdten unb Ausgebeuteten auf einmal auf. 
©s bäumt fich immer bie Aftinfte, eine äRinber* 
heit auf, fie nollgieht bie SRenofution, beren ©r= 
folg banon abhängig ift, ob biefe 9lenofution ber 
Sinie ber hiftorifdjen ©nttnidlung, b. h- bem Fn= 
tereffe ber Volfsmaffen entfprid)t, bie bie früher 
herrfhenbe Klaffe ablöfen fönnen. ©s bebarf 
erft ber fcböpferifdjen unb aufrüttelnben Kraft 
ber SReoolution, um aEe Volfsmaffen aufgu* 
rütteln, non ber geiftigen Sflanerei beim Ka= 
pital gu befreien, um fie in bas Säger gu füh= 
ren, bas ihre Fntereffen nerteibigt. ÜEtan 
fönnte fagen, jebe Aenolution tnirb non ber 
Sblinberheit angefangen, bie Alehrljeit fhfägt 
fid) auf ihre Seite erft in ihrem Progeh unb be* 
fdjlieht fo ihren Sieg. 2Bürbe es anbers fein, 
fo tnäre bie Xiftatur nicht nur in einem Sanbe 
mit einer proletarifdjen Aiinberheit, tnie in 
üRufjfanb, fchäblich, tnie es bie Kautsfps be* 
haupten, fonbern fie tnäre in einem Sanbe mit 
einer proletarifdfen Alehrheit, für bas bie 
Kautsfps bie Xiftatur gnäbig gulaffen, un* 
nötig. Xie fapitaliftifche Klaffe ftellt in biefen 
Sänbern eine folche geringe Alinberheit bar, 
bah nicht imftanbe tnäre, überhaupt bie 
SBaffen gegen bas Proletariat gu erheben, 
©nttoeber ift alfo bie Aiarjifche Auffaffung non 
ber Unumgängfichf'eit ber proletarifchen Xif* 
tatur als bes ASeges gum Sogialismus tnirflich 
überholt, ober biefe Xiftatur ift in Auhlanb 
ebenfo berechtigt tnie in jebem anberen Sanbe. 
(Aus Karl Nabels Vortnort gu Vudjarin: 
Xas Programm ber Kommuniften. 3üri<h> 
Union*Verlag.)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.