Full text: Der Almanach der Neuen Jugend auf das Jahr 1917 (1)

115 
8* 
zwar ebenso präzis, aber natürlich beträchtlich weniger »einfach« als 
die Newtonische. 
Eine Skala, eine Skala des Grauen oder der Farbe, täuscht eine 
Einsinnigkeit der Richtung und eine Gleichartigkeit ihrer Stufen vor, 
die nur allzuleicht über den Gegensatz verblendet, der sie wirklich 
beherrscht/ so wie ein falsch geführtes Kontokorrent den gegensätz* 
liehen Unterschied zwischen Aktiven und Passiven gern v e r s ch w i m* 
men lassen möchte, während es doch sogar noch den Nullstand der 
Schulden deutlich zu erkennen geben sollte. Wenn ich die selbe Skala, 
die selbe Farben* oder Zahlenreihe, in einem gänzlich entgegengesetzten 
Verstände nehme/ das Minus nicht etwa bloß als ein minderes Plus, 
sondern alsGegenplus: so kann nur ein fast an Betrug erinnernder 
Irrtum sich immer noch derselben, einsinnig gerichteten Skala weiter* 
bedienen. Diesen irrtümlichen Unterschleif nicht für ein Verbrechen 
zu halten, wird immer schwerer, je länger die Goethesche Evidenz 
gegen die Newtonische, nach der Analogie dieses Beispiels, spricht, 
ja schreit. Zwei ist freilich weniger als vier/ wenn aber zwei mein 
Vermögen bedeutet, vier dagegen meine Schulden, so steht die Rech* 
nung nicht ganz so einfach. Violett ist »weniger« hell als Gelb— hier 
verbirgt aber das »weniger« eine Zweideutigkeit, wenn Finsternis das 
Minus an Licht nur im Sinne des Kontra=Plus ist, wie Goethe es sieht,- 
während Newton sie nur simpel als das Manko an Licht, nicht 
als dasGegen*Licht nimmt/ imGoetheschen Sinne wäre Violett 
ein Gegen*Gelb, genau so »hell« wie dieses im . . . kontra*hellen 
Verstände. 
Was ist nun evident? Was täuscht? Evident, antworten wir, ist 
beides,- aber die Evidenz Newtons täuscht, und die Goe* 
thesche Evidenz besei tigt und berichtigt diese Täuschung. 
Sobald man den Verkehr des Lichts mit der Finsternis so streng über* 
wacht, daß das Bereich, worin Finsternis ins Licht dringt, von demjenigen 
getrennt wird, worin umgekehrt Licht ins Finstre wirkt, erklärt 
sich allererst die echte Evidenz, die sich sofort in die schlechte, die
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.