Full text: Der Almanach der Neuen Jugend auf das Jahr 1917 (1)

12 I 
einander reimender Gegenseitigkeit, harmonisch einzugehen. 
Bloß der von aller Differenz reinen, die ganze Welt indifferent 
in sich zusammenzwingenden Person antwortet eine gereimte: jeder 
minder reinen eine nurein, ja gar nicht gereimte Welt. Jedem Goe® 
theschen Seher reimt sich die Welt des Lichts und der Farben,-jedem 
Newtonischen Sehenden mißglückt das Gedicht des Lichts. Und 
wie es der Einklang ist, 
»der aus dem Herzen dringt 
und in sein Herz die Welt zurück eschlingt«, 
so muß Der, der die ganze Welt für sich gewinnen will, die ganze 
Innigkeit seines Wesens ungeteilt für sie einsetzen, damit die Welt 
sich ihm nicht nur teile, sondern so harmonisch korrespondierend 
teile, daß ihm, trotz aller ihrer Entfernungen und Verteiltheiten, die 
ungeheure Polyphonie dieses Orchesters der Dinge symphonisch 
widertöne.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.