Full text: Der Almanach der Neuen Jugend auf das Jahr 1917 (1)

46 
glühendes Volksgefühl, das alle Teile zu einem Ganzen vereinigen 
würde. Wer anders als eine Schar erhabenster Dichter kann jene 
Gefahr in Zukunft abwehren, diesen Mangel ausfüllen?« Nur ein 
großes Volk, meint er, kann große Dichter haben/ aber vorher muß 
die Poesie es sein, die das große Volk gestaltet, »künstlerischen 
Charakter, Geistigkeit und Würde« ihm verleiht. 
Der Dichter also, der Walt Whitman in seinem Gefühl von sich 
selbst und seiner Aufgabe sein will, ist Priester, Prophet, Schöpfer, 
Daß er außerordentliche Gewalt auf sein Volk und die geistige Macht 
seines Volkes — und derer, die in fremden Völkern als einzelne zu 
seinem Volk gehören —- ausgeübt hat und weiter übt, ist sicher. Wie 
die Geschichte weiter geht, ob sein kühnstes Verkünden so Wirklich^ 
keit wird, wie Phantasie und Wollen sich irgend erfüllen können, indem 
sie eine Wirklichkeit, die nicht genau gerade so aussieht, nämlich 
schaffen helfen, das kann keiner heute sagen. Aber das ist gewiß, daß 
er Amerikas größter Dichter und ein innig starker Lyriker für uns 
alle ist/ und daß er der Lyrik eine neue Form und ein ungeheures 
neues Stoffgebiet — alle Tatsächlichkeiten der körperlichen und geistigen 
Welt — gegeben hat. 
Icf)glau Be, ein Gras Bahn istnicBts Geringres, afs das Tag wer6 derSterne. 
In diesem Sinne hat er sein erstes Gedichtbuch <1855) »Grashalme« 
genannt und hat dann im Lauf von mehr als dreißig Jahren sein ganzes 
dichterisches Werk in immer neuen Ausgaben in dieses Buch, sein 
Buch, das er selbst ist, eingefügt. 
Whitman, geboren am 31. Mai 1819 als Sohn eines Zimmermanns 
und Hausbauers im Staate New York, hat einen typisch ameri 
kanischen Lebenslauf gehabt, bis recht spät der Dichter aus ihm heraus^ 
brach: er besuchte die Volksschule, war eine Art Laufbursche erst 
bei einem Rechtsanwalt, dann einem Arzt, wurde Setzerlehrling und, 
im Alter von neunzehn Jahren, Dorfschullehrer. Dann gründet er 
ein Wochenblatt, reist als Setzer und Journalist vielfach im Lande 
hin und her und wird schließlich Zimmermann wie sein Vater in
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.