Full text: Der Almanach der Neuen Jugend auf das Jahr 1917 (1)

65 
5 
es war kein Saal mehr, sondern eine schwebende Ätherwolkenhalle, 
die uns trug. Der Wärter war unsichtbar, der Direktor ein schönes 
fettes Tier mit dummen, glücklichen Augen geworden. Hastenpiep 
war am wenigsten verändert, aber statt aller Kleider umgab ihn ein 
farbiger Schleier aus bunter Luft, 
Ich blickte nun in eine Leere, in welcher bewegliche Bilder wie im 
Spiegel an uns vorbeizogen. Diese Bilder schienen zuerst verzerrt, 
grotesk verzogen, renkten sich aber dann harmonisch ein und wurden 
zuletzt lauter paradiesische Idyllen, Die Bilder begannen kriegerisch 
blutig/ bald aber verstand und sah ich, daß sie so nur halb vollendet 
waren. Aus explodierenden Granaten wurden zusehends .... Bau« 
meister: sie bewirkten nämlich, wo sie auch einschlugen, die wunder« 
vollsten Architekturen/ und getroffene oder gar zerplatzende Leiber 
waren zwar sekundenlang übel genug anzusehen, reorganisierten sich 
aber rasch desto harmonischer. 
Hastenpiep kommentierte in einer melodiösen Sprache, welche ich 
nie vernommen hatte, die mir aber vernehmlicher als Jede mir bekannte 
war / gleichsam die Logik selber, signatura rerum. 
Siehst du, Mynona, sagte er, es ist alles, wenn man es nicht ein» 
seitig, nicht fragmentarisch, sondern ganz und gar sieht, lauter Er« 
bauung und Frieden. Sieh diesen Zeppelin*Angriff — sdiaudervoll, 
nicht wahr? Aber warte drei Sekunden — voila! 
Über eine bis zur Niedertracht geschändete, verstümmelte Städter* 
goß sich ein Blumenregen, und unter niederrieselnden Girlanden blühte 
auch die Stadt paradiesisch empor. Der Zeppelin selber wurde zum 
Füllhorn Amaltheas. Die Menschen leuchteten unsterblich, um ihre 
Stirnen schimmerten Lichtgedanken. Ein Bajonett, tief in eine Brust 
eindringend, schien ihr einen Kraftstrom einzuhauchen. Heilkräfte, sonst 
eingeschlafen, erwachten, und der Leib siegte in sichtbarster Herrlich« 
keit über die Wunde. Tod, nur im Dienste der Unsterblichkeit tätig, 
zwang, wo immer er sich zeigen wollte, gerade die frischeste Belebung 
herbei. Der Frieden triumphierte und schien, zu desto siegenderem
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.