Full text: Die Bücherkiste : Monatsschrift für Literatur, Graphik und Buchbesprechung (2 (1920/1921), 5/6)

40 
Der Mann 
Mein Leben Pflicht. 
Die Frau 
0 ja . . . Pflicht . . . Pflicht am Staat. 
Du bist . . . wohlanständig . . . 
Ich sagte ja, ich sehe dich so klar. 
Du bist wohlanständig. 
Du, sag den rechtlich Denkenden, 
Sie hätten niemals Recht. 
Schuldig sind sie . . . 
Schuldig wir alle ... 's 
Ja, ich bin schuldig . . . schuldig vor mir, 
Schuldig vorm Menschen. 
Der Mann 
Ich kam zu dir. 
Ist hier ein Tribunal? 
Die Frau 
Hier wächst ein Tribunal. 
Ich Angeklagte bin der Richter. 
Ich klage an . . . und spreche schuldig, 
Spreche frei . . . 
Denn letzte Schuld . . . ? 
Ahnst du . . . wer letzte Schuld trägt? 
Menschen müssen Werk wollen, 
Und Werk wird rot von Menschenblut. 
Menschen müssen Leben wollen. 
Und um sie wächst ein Meer von Menschenblut. 
Ahnst du . . . wer letzte Schuld trägt? ... > 
Komm gib mir deine Hand, t 
Geliebter meines Blutes. 
Ich hab mich überwunden . . — 
Mich und dich. 
(Zittern bricht aus dem Mann. Ein jäh aufquellender Gedanka zerwühlt sein 
Gesicht. Er taumelt hinaus.) 
Die Frau 
Gib deine Hand mir 
Gib deine Hand mir Bruder, 
Auch du mir Bruder. — 
Du bist gegangen . . . mußtest gehn . . . 
Letzter Weg führt über Schneefeld.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.