Full text: Die weissen Blätter : eine Monatsschrift (2(1915),7)

ßrtntge^ au3 ben fu^fyer erfcfytenenert 33efprecf)ungen: 
... WaS bte tpentgften geglaubt haben, tft nun hoch bargetan toorben: Die Srabition 
ber Äunft tpar tn Deutfchlanb nicht abgeriflien, in baS 19. 3al>rl)unbert hinein führte 
mehr als ein ‘Jaben, unb Dielet, tpaS neuertporben fügten, tpar bodj Urbfchaft barfn. (iß 
tft ein uoller ©teg, ben bie Deranftaltung unter ber ^üfjrung unfereS Protektors ftd) 
enparb; Iprofejfor ©eorg ermann, ff)r Setter, hat ftch bamtt nicht nur als ein 0r= 
gantfator pon großen Fähigkeiten gezeigt, fonbern auch ber ©efchtchte beutfcfyer Äunft 
einen Dienft geletftet, tpt'e nicht mancher por t'hm. — Wich baS Werk, tpte eS nun Por= 
liegt, tft burdjauS rühmenStpert; man brauet eS nur mit bem pon ber berliner 3abr s 
hunbert=3luSftellung gu pergletdjen, um feine Qualität 3U bemerken. US märe nic^t nur 
fdjabe, fonbern aud) etn ©djaben, tpenn eS unter ber Ungunft ber Setten litte: tpelcher 
Äunftfreunb eS befitjen kann, follte eS aud) befttjen, bem Äunftkenner tft eS unentbef)r= 
lief) als ein ©runbftetn, auf ben nun ein bebeutenber Setl ber beutfe^en &unftgefd)icf)te 
ftd) grünben muß. 
Wilhelm ©cfjäfer in „Dte Wjotnlanbe", ^Iprtl 1915. 
... Urtpäljnt man fchlteßltd) nod) bie Slbtetlung ber Slrbetten tn ©olb unb ©tlber, 
3U ber Ware CRofenberg ben mustergültigen Katalog gearbeitet hat, fo tft ber Reichtum 
tpentgftenS angebeutet, ben btefe betben Stattlichen Dänbe umfchließen. — Unb fie bieten 
thn in tpürbtger Form. F a ft 1400 poqügltche ©raoüren unb Ältfchee^bbtlbungen finb 
gufammen mit ben Umleitungen unb ausführlichen unb forgfälttg gearbeiteten £ünftler= 
regtftern in einen gefd)mackpollen unb bauerhaften 33anb gefaxt. Unb tpett htnauS über 
baS, tpaS fie an S£atfad)en geben, tpollen fte noch anregen gu felbftänbiger toeiterer 
Slrbett. vQSöge eS ihnen tn retchftem Waße gelingen. Denn eS tft noch manches gu tun, 
bt'S baS 23tlb btefer Sott tn allen Uingelhetten klar ttnb fd)arf por unferen Wtgen fteht. 
„Hamburger ^rembenblatt", 10. ^prtl 1915. 
... ©0 nimmt man benn btefe ^rtebenSarbett inmitten beS Weltkrieges mit einem 
©efühl ber Detounberung unb ber Urletchterung entgegen. WaS ungegäljlte Kräfte wetU 
etfernb unb opferwillig jufammengetragen, baS tptrb ^ter in bie ©dauern gebraut unb 
mag nun tn alter 3?ulje auf neue Sotten tptffenfchaftltch = künftlertfcher <$orfcberarbett 
harren. Die Urkenntntffe, bie bie Darmftäbter 3ahrhunbert = QluSftellung porn 3<th re 
1914 anbahnte, tuerben nicht perloren fein. DaS neue 23tlb ber beutfdjen ©djaffenS= 
fraft ttn Soitalter beS 23arockS unb D?okokoS wirb nach btefem Kriege pon berufenen 
an Si)anb btefer 23änbe tn bte Safeln ber beutfehen &unftgefd)td)te eingegeichnet tperben. 
Dr. Ugbert Detpp, „Setpjtger Sleuefte Jlachrt^ten", 2. Wat 1915. 
©0 ift benn trotj ber Ungunft ber Sott/ bte auch bie Dorberettung btefeS Werkes 
erf^tpert unb gehemmt h at / baS Denkmal ber Darmftäbter 3‘th t 'h un bertsQluSftetlung 
mit nur unerhebltiher Dergogerung pollenbet tporben, unb bte ^orfi^ung erhält bamit 
ein überaus f^ätjbareS unb inS künftige unentbehrlid>eS Quellentperk für bie ©efchichte 
ber beutf^en Äunft im 17. unb 18. 3ah r h un boot, beffen Debeutung por allem in ber 
$ülle ber in fauberen Wölbungen peretnigten künftlertfdien Urkunben ber 3ott liegt. 
DaS Darmftäbter SluSftellungStPerk tft nti^t, tote bte Deroffentltchung über bte ©er= 
liner 3«h r h un bert = SluSftellung porn 3tth re 1906, als ein pollftänbtger Slbbi(bungS= 
katalog angelegt, hoch ftnb etma gtpet Drittel ber ©chätje, bie tm CReftbenjfi^lojfe ju 
Darmftabt 1914 peretntgt tparen, tn Slluftrattonen tpiebergegeben, unb fotpett nach 
3af)(reichen ©tt^proben unb Derglet'^en geurteilt tperben barf, kann behauptet tperben, 
bafj man t\trf)tS Wichtiges unb nichts SntereffanteS pon bem, tpaS tn Darmftabt gu
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.