Full text: Die weissen Blätter : eine Monatsschrift (2(1915),7)

850 
Carf Stern beim • Napofeon 
////////Z///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////,, 
Da riß er die Tür zur Gasse auf, und barhäuptig im Galopp, 
als wälzten sich Lavaströme auf seinen Fersen, entlief er der Straße, 
dem Stadtviertel, der Bannmeile von Paris,- sank draußen ins Feld^ 
gras, schluchzte, daß die Knochen bebten, schluchzte sich und die 
Erde naß. 
★ 
Er zog die Landstraßen entlang, durch Märkte und Städte. Blieb 
aus Zufall irgendwo Monate, Jahre als Aufwärter, Hausknecht, 
Gelegenheitsarbeiter. Sein Weltbild wurde auf gleicher Basis runder 
und mannigfaltiger. Überall sah er die vom Kampf ums Dasein be 
täubten Massen, von rücksichtslosen Unternehmern an Kessel und 
Maschinen geschmiedet, Waren verfertigen, für die aus schließlichem 
Mangel an Absatz, so rechnete Napoleon, über kurz oder lang durch 
neue Kriege mit neuen Hekatomben zerfleischter Menschen neue 
Abnehmer in zu erobernden Provinzen gewonnen werden mußten. 
Hellen Bewußtseins trat er aus diesem Lauf der Geschicke aus. 
Den Gedanken an Erwerb riß er mit allen Wurzeln aus seiner 
Seele, erlaubte sich keinen Besitz über die Notdurft. Das von aller 
Welt gesonderte Dasein gab ihm Person und Überlegenheit,- der 
Mangel an Eigentum Unabhängigkeit und freie Bewegung. Von 
einem Tag zum andern hatte er durch einen einzigen Entschluß, 
Verfügung über sich und die Welt nach allen Seiten gewonnen, 
und ein erlöstes Lachen trat in sein Gesicht. Jetzt, wo er auch stand 
und ging, war er bloßer Zuschauer der menschlichen Komödie, an 
der er, weil durch eigene Qual nicht mehr verbunden, gutmütige 
Kritik übte. Da war es, daß er sich dem vergessenen Andenken 
Valentines wieder offiziell und innig vermählte, der er, wie er sich 
nun gestand, während seine Vernunft ihre Einflüsse bekämpfte, ah 
nend nachgefolgt war. 
Eines Tages stand er vor jenem Eckhaus, an dem sich die Stein^ 
wege nach Nivelles und Genappes treffen,- in dem er geboren war. 
Niemand kannte ihn dort. Alles Verwandte war tot. Als zwölL 
jähriger Knabe war er hier fortgegangen, der Wiedergekehrte zählte 
fünfundsechszig Jahre. 
Aber im Wirtshaus wußte man seine Geschichte. Erzählte Gran 
dioses, Historie von ihm. Mehr war den Erfolgen dieses heimischen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.