Full text: Die weissen Blätter : eine Monatsschrift (2(1915),7)

Ernst Witte Cm Lotz f • Gedidtte vor dem Tod 
Ich gleite ungehüllt, auf nackten Füßen, 
Viel Lichter breiten mir den Schaukelgang, 
Mein Körper biegt sieb spielend in dem süßen 
Gefühl der Wellen und der Glieder Drang. 
Und meine Augen langen in die Runde, 
% 
Wo drunten viele hundert Männer stehn, 
Die aufwärts starren mit beschäumtem Munde 
Und lüstern meine rühren Reize sehn. 
Vorüber tanze ich den langen Blicken, 
Durchpulst von einem eigen sichern Schwung: 
Ich weiß, ich banne hundert von Geschicken 
In meines Leibes weißen Wellensprung. — 
Die Wände dehnen sich. Die Sterne scheinen 
Vereist herein. Getilgt sind Raum und Zeit. 
Und aller Erde Mannheit, sich um mich zu einen, 
Umwogt die runde Fahne meiner Mannbarkeit.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.