Full text: Dadaisten gegen Weimar

aisfen gegen 
D a d vi 
3SSVdiSH0 
TIIAi BLAUEN nd KAP 
unz el 
lauvavD 
i m a 
T JCH 
Am Donnerstag, den 6. Februar 1919, abends T! 2 Uhr, wird im 
Kaisersaal des Rheingold (Bellevueslrafee) der 
OBERaADA 
als 
Präsident des Erdballs 
verkündig! werden nach dem Wort der Zeitung: 
„Wir werden in diesem Jahre wahrscheinlich noch einigemal wählen, 
den Prxsjdentrx, das V lkshaus. Und dann wollen wir uns nicht mehr blo| 
mit dem Instinkt, der mechanischen Zielsicherheit der unbewu&t ahnungs 
vollen Masse bescheiden, sondern das persönliche Genie s.ch.n geho n , das 
wir in irgend einer Schichte unseres Volkes endlich doch und doch hervor 
gebracht haben müssen, wenn wir nicht schon jetzt eine abgestorbene Rasse 
sein sallen!“ 
Zu dieser Suche werden alle geisligen und geistlichen Arbeiter, 
Volksbeauftragte, Bürger und Genossen beiderlei Geschlechts (Soldaten 
ohne Rangabzeichen) erscheinen, denen an dem Glück der Menschheit 
gelegen ist. 
Wir werden Weimar in die Luft sprengen. B@2iin ist der Ort 
jep * * ep • ■ Es wird niemand und nichts geschont werden. 
Man erscheine in Massen! 
Der dadaistische Zeniralraf der Weltrevolution. 
* 
BAA ER, HAUSMANN, TRISTAN TZARA, GEORGE GROSZ, 
MARCEL JANCO, HANS ARP, RICHARD HULSENBECK, FRANZ ONUL 
EUGEN ERNST, A. R. MEYj
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.