Full text: Kunst in Deutschland

Sie wurde mit Ueberwindung verschiedener naturgemäß be- 
stehender verwaltungstechnischer Engpässe überall gewährt, 
nicht selten über das hinaus, was im Rahmen der bestehenden 
Verordnungen erwartet werden durfte. So konnte z.B. der 
Transport der Werke aus Berlin durch amerikanische Flug- 
zeuge erfolgen. Der amerikanische Militärgouverneur von 
Bayern, Mr. Murray D. van Wagoner, hatte sich auf die Für- 
sprache der Education and Cultural Relation Division OMGB 
(Headquarter Office of Military Government of Bavaria) in 
München, vertreten durch Mr. Stefan P. Munsing, Mr. Louis 
Miniclier und Mr. Kenneth Mac Cormac, wie auch der amerika- 
hHischen Militärregierung, dafür eingesetzt. 
Bei der Sichtung der in München in dem von- ihm zur Ver- 
fügung gestellten Gebäude des Central Collecting Point ver- 
sammelten Kunstwerke und bei der Vorbereitung der Ueber- 
führung der für die Ausstellung getroffenen Auswahl nach 
Zürich erfreuten sich die. Organisatoren der ganz besonderen 
persönlichen Anteilnahme und Unterstützung durch Mr. 
Munsing. 
Ihm und den übrigen Helfern in den Verwaltungsstellen der 
Besetzungsmächte, sowie den genannten deutschen Mitarbeitern 
und Frau Bänninger spricht die Zürcher Kunstgesellschaft 
Mmemit allerlebhaftesten und herzlichen Dank aus.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.