Full text: Internationale Ausstellung Plastik

46 
Das Zürcher Rathaus, am Rathausquai, 1694/98 in den Fassaden 
nach einem schon 1511 in einer Veroneser Vitruv-Ausgabe veröffent 
lichten Aufriß eines italienischen Renaissancepalastes erbaut, besitzt 
plastischen Außenschmuck in Form von Fensterumrahmungen, im be- 
sondern Bildnisköpfen nach Persönlichkeiten der Antike und der schwei 
zerischen Eidgenossenschaft in den Giebeln über den Fenstern des Erd 
geschosses, nach Modellen des Basler Bildhauers Johann Jakob Keller, 
1656-1747. Die zwei Dutzend Kartuschen mit Masken in Rocaille- 
umrahmungen zwischen dem ersten und zweiten Stockwerk des Zunft 
hauses zur Meise, 1752-1755, werden einem F. L, Wind aus Kaiserstuhl 
zugeschrieben. 
Während der letzten Jahrzehnte des achtzehnten Jahrhunderts und 
bis weit in das neunzehnte hinein wurden in Zürich keine Bauten erstellt, 
in denen der Drang nach äußerer Entfaltung und Repräsentation durch 
Beiziehung der Plastik sich äußern würde. An dem, wie einige Jahre 
später die Tonhalle, von den zwei Wiener Architekten Fellner und Helmer 
1890/91 erbauten Stadttheater sind die Wiener Bildhauer Franz Vogel 
und Ludwig Dürnbauer beteiligt; von Vogel stammen die Steinfiguren 
„Musik“, „Dichtkunst“, vier Putten und sieben Büsten von Dichtern 
und Komponisten, über dem Mittelteil der Nordfassade, und die Vik 
toria auf der Südseite; von Dürnbauer die äußern Gruppen der Nord 
seite „Triumph der Schauspielkunst“, „Triumph der Dichtung“, und 
der Südseite, zwei Ruhmesengel auf Sphinxen. Für das Eidgenössische 
Physikgebäude, Rämistraße 69, schuf Richard Kißling um 1890 den 
Schmuck des Dachgesimses und die Portalbekrönung, acht über lebens 
große Figuren. 
Weitere Werke dieser Jahre sind: 
Postgebäude, Kappelergasse 1, 1895/98, Pfeilerschmuck im Erd 
geschoß, Natale Albisetti; 24 Köpfe „Die Weltpoststaaten“, Schlußsteine 
in den Fensterbogen des ersten Stockwerkes, Adolf Meyer; allegorische 
Figuren am Turm, R. Kißling; 
Schweizerisches Landesmuseum, vollendet 1898, vier Bildnisköpfe Ru 
dolf Rahn, H, Zeller-Werdmüller, Stadtpräsident Pestalozzi, Direktor 
Angst, an der Hoffassade, R. Kißling; 
Fraumünsterhof und Stadthaus Zürich, 1898/99, drei Pfeilerfiguren 
Ludwig der Deutsche, Abtissin Hildegard, Rudolf Brun, Modelle H. Jakob 
Graf;
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.