Full text: Ausführliches Verzeichnis, Text ohne Abbildungen ([1])

Morgenstern (Phosphorus) und der Abendstern (Hesperus) vorangehen. Unten die Gottheiten 
der Erde, der Flüsse und des Meeresgrundes (Tellus, Oceanus oder Triton, Thetis oder Nereide, 
eine Nymphe und vier tanzende Putten, welche die Jahreszeiten vorstellen). 
Die Darstellung bezieht sich auf die Heilige Hochzeit der Göttin Cybele mit Attis, an welcher 
das ganze Universum teilnimmt, und zeigt die letzte Phase des Mythos. Zu vergleichen die 
Opferschale von Aquileja, die Farnesische Schale und die großen Kameen von Wien und Paris 
für die Darstellung der Wohltaten der Gottheiten oder der kaiserlichen Familie auf Erden. 
Der Stil ist im ganzen genommen hellenistisch, aber gewisse darstellerische Elemente, male- 
rische und Fernwirkungen deuten den römischen Geist an. 4lda Levi datiert in die Zeit der 
Antoninischen Kaiser. 
5R FLACHE SILBERSCHALE MIT FISCH-DARSTELLUNGEN 
Durchmesser 17, Höhe 4 
Mailand, Civico Museo Archeologico 
In Lovere (Iseo-Sce, Provinz Bergamo) im Jahre 1908 in einem Backsteingrab mit Stein- 
deckel gefunden. 
Die Schale ist massiv, mit dem Stichel bearbeitet und gut erhalten. In der Mitte, auf einer 
Scheibe, ist mit dem Stichel die Figur eines sitzenden Fischers eingeschnitten, der am schema- 
tisch gezeichneten Wasser fischt. In dem breiten Feld um die zentrale Scheibe herum sind in 
massiver Arbeit Fische, Krusten- und Weichtiere wiedergegeben, abwechselnd mit Fischerei- 
geräten, wie Fischreusen, Netze, Harpunen. Keine veristische Darstellung, sondern ornamen- 
tale Phantasie; einige Fische sind paarweise zusammengebunden und an den Mäulern auf- 
gehängt, also wie ein Stilleben behandelt, andere in einem Korb, wieder andere in Bewegung 
dargestellt, sozusagen schwimmend, und ein Schwertfisch spießt sogar mit seiner Waffe eine 
große Muräne auf. Auf einen Korb mit zwei Fischen setzt sich ein Reiher, der den langen, 
offenen Schnabel nach einem fliegenden Schmetterling ausstreckt. Veristisch ist dagegen die 
Wiedergabe der Formen, die so genau ist, daß es möglich war, die verschiedenen Arten der 
Meertiere zu erkennen: Zahnfische, Stockfische, Tintenfische, Polypen, einen Schwertfisch, 
Seebarben usw. 
Die ganze Komposition ist in vier Zonen geteilt, die von je einem Paar aufgehängter Fische 
getrennt werden. 
Die Schale, von guter Technik, kann der Zeit der Antoninischen Kaiser datiert werden und 
war ein Gebrauchsgegenstand. Siehe Patroni (246, 8. 5). 
39 SILBERARBEITEN 
Teller: Durchmesser 19: Pfanne: Durchmesser 11, Länge mit Griff 20,5, Höhe 7,5; kleine 
Schale: Durchmesser 9, Höhe 3,2 
Mailand, Civico Museo Archeologico 
Aus Lovere, zusammen mit der Schale mit Fisch-Darstellung gefunden: 
1) Glatter und massiver Teller mit Rosette in der Mitte, Rand mit dem Stichel dekoriert. 
Unter dem Boden eingraviert: SCP 
2) Massive Pfanne. 
3) Kleine halbkugelförmige Schale. 
Unter dem Fuß eingraviert: SCLP. 
592
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.