Full text: Ausstellung: Paul Klee-Stiftung

Das ist die Klee-Geselßchaft, die ihrerseits sich verpflichtete, 
aus den nun ihr gehörenden Beständen eine repräsentative 
Sammlung von unverkäuflichen Arbeiten 
zusammenzustellen, die «als dauerndes Denkmal für den Künst- 
ler der Nachwelt erhalten bleiben wird». Das ist die Klee- 
Stiftung, deren Stiftungsrat aus den vier Mitgliedern der Klee- 
Gesellschaft und drei weiteren Mitgliedern besteht. 
Der Klee-Gesellschaft ist Zürich verpflichtet für ein kostbares 
Geschenk von zwei Gemälden, drei Aquarellen und sechs Zeich- 
nungen von Paul Klee, die sie am Anfang dieses Jahres der 
Sammlung des Kunsthauses überwiesen hat; der Klee-Stiftung 
für die Ermöglichung der Ausstellung ihrer Sammlung, bevor 
sie für einige Jahre Europa zu einer Wanderung durch die gro- 
ßen Städte von Nordamerika verläßt. Als Schüler und Freund 
von Paul Klee hat Max Bill mit Bewältigung von technischen 
Fragen verschiedener Art und mit der Einrichtung der Aus- 
stellung sich sehr verdient gemacht, auch durch Beratung von 
Dr. Rene Wehrli bei der Bereinigung des Werkverzeichnisses 
und der Drucklegung des Katalogs. 
Der Klee-Gesellschaft, der Paul Klee-Stiftung und Herrn Max 
Bill herzlichen Dank! 
W. Wartmann 
71]
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.