Full text: Wegleitung zur Allianz-Ausstellung 1947

stände. Aristoteles verstand unter dem Begriff abstrakt das als 
Einzelnes für sich Abgesonderte, aus dem Zusammenhang Her- 
ausgelöste. 
Abstraktion Abstraktion ist ein Denkvorgang, der dazu führt, eine be- 
stimmte Vorstellung als einzelnen Begriff aus ihrem Zusam- 
menhang herauszulösen, um sie für sich allein betrachten und 
darstellen zu können. Die Abstraktion ist ein notwendiges Hilfs- 
mittel des Denkens. Indem alles störende Nebeneinander der 
Dinge, das Unwesentliche und deshalb nur Verwirrende an der 
realen Erscheinung weggedacht wird, werden die wesentlichen 
Zusammenhänge klarer ersichtlich. Diese isolierende Abstrak- 
tion bezweckt, bei komplizierten Vorgängen die Einzelerschei- 
nungen zu erkennen. Das Abstrahieren bedeuten: Absehen vom 
Besonderen und Zufälligen zugunsten des Allgemeinen, Wesent- 
lichen, vermittels des analytischen Denkens. 
abstrakte Kunst Abstrakte Kunst kann durch die vorstehenden Begriffe erklärt 
werden. Jedes Kunstwerk entsteht grundsätzlich einmal aus 
einem Vorgang, der darauf hinzielt, das Wesentliche vom Un- 
wesentlichen zu trennen und ist demnach in diesem Sinne eine 
Abstraktion. Jedes Kunstwerk versucht denn auch, das Einzelne, 
Typische aus dem Zusammenhang loszulösen und für sich dar- 
zustellen. Begonnen mit der Landschaftsmalerei, die einen aus- 
gewählten Ausschnitt wiedergibt, bis zur Reduktion einer Natur- 
erscheinung in der eigentlichen abstrakten Malerei, ist der 
Abstraktionsvorgang im Verhältnis zum. Naturbild mehr oder 
weniger wirksam. Als abstrakte Kunst bezeichnen wir jene 
Kunst, die aus dem Abstraktionsvorgang entstanden ist und 
worin Naturgegenstände in irgend einer Form noch existieren. 
Der Grad der Abstraktion kann so weit gehen, bis sich die 
Grenze zur konkreten Kunst beinahe verwischt und die Begriffe 
beginnen ineinander überzufließen. 
konkret Konkret ist das wirkliche, das vorhandene, sichtbare und greif- 
bare Objekt. Konkret ist ein nachweisbarer Gegenstand. Jener 
Gegenstand, der in der Realität besteht, der nicht nur gedacht 
ist, nicht nur ein Begriff ist, der ist konkret. Konkret ist der 
Gegensatz zu abstrakt. 
Konkretion Konkretion ist „Gegenständlich-Machung‘“ von etwas, das vor- 
her nicht sichtbar, nicht greifbar vorhanden war. Abstrakte 
Ideen, Verhältnisse, Gedanken sichtbar zu machen, das ist Kon- 
kretion, Vergegenständlichung. Zweck der Konkretion ist es, 
abstrakte Gedanken in der Wirklichkeit sinnlich erfaßbar dar- 
zustellen. 
konkrete Kunst Konkrete Kunst macht den abstrakten Gedanken an sich mit 
rein künstlerischen Mitteln sichtbar und schafft zu diesem 
Zweck neue Gegenstände. Das Ziel der konkreten Kunst ist
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.