Full text: Meisterwerke aus Oesterreich

; BUCHMALEREIEN 
Vgl. Nr. 138 und 139 der Ausstellung im Kunstgewerbemnseum Zürich, 
zwei nordfranzösische Tapisserien, Anfang 16. Jahrhundert, mit Dar- 
stellungen aus den Triumphen des Petrarca. 
FRANZÖSISCH, Anfang 16. Jahrhundert 
271 Jean Lemaire, „La couronne Margaritique Cod. 3441 
autrement le triomphe d’honneur“, 
Papierhandschrift. 
Französische Kursivminuskel. — 9 ganzseitige Abhildangen in Deck- 
farben. 
Gewidmet der Herzogin Margaretha von Savoyen, Tochter des Kaisers 
Maximilian I., von 1507 bis zu ihrem Tode 1530 Statthalterin der 
Niederlande („Margaretha von Oesterreich“). 
Manuskript wahrscheinlich vom Autor selbst im Schloß Annecy 1504 
geschrieben. 
Aus dem Besitz des Prinzen Eugen von Savoyen 1737 an die Hof- 
hibliothek. 
FRANZÖSISCH, Anfang des 16. Jahrhunderts 
272 Jean du Prier, dit Prieur (um 1500), Cod. 2556 
Le songe du Pastourel. 
Lehr- und Historiengedicht zum Lobe von Herzog Rene IT. von Lothrin- 
gen; im Mittelpunkt steht die Schilderung der Schlacht bei Nancy 
1477. 
Jean du Prieur stand zunächst im Dienste von König Ren6 von Anjou, 
des Verfasers des Romans „Iivre du cceur d’amours &pris“, jener 
Prachthandschrift, die im Kunstgewerbemuseum Zürich ausgestellt ist 
(Nr. 79). Nach dem Tode König Ren6s (1480) ging er an den Hof von 
dessen Enkel, des Herzogs Ren II. von Lothringen. 
Französische gotische Bücherminuskel, dazu 69 Bilder in Form aqua- 
rellierter Federzeichnungen. 
Aus dem Besitz des Prinzen Eugen von Savoyen 1737 an die Hof- 
bibliothek. 
Lit.: Ed. Chmelarz, in: Jahrbuch der kunsthistorischen Sammlungen 
des allerhöchsten Kaiserhauses XIII (1892) 8.226 ff. 
108
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.