Full text: Meisterwerke aus Oesterreich

SKULPTUREN 
GIOVANNI DA BOLOGNA, Douai um 1524 — Florenz 1608 
Niederländisch-italienischer Bildhauer; Schüler von Jacques Dubroeucq 
in Mons, 1554 nach Rom; seit 1556 in Florenz tätig, wo er vielfach im 
Dienste des Hauses Medici arbeitete; 1588 vom Kaiser in den Adels- 
stand erhoben 
429 Herkules und Antäus Planiseig Kat. Nr. 260 
Bronze, br. 27, t. 23, h. 41 
rötlich-brauner Rauchfirnis 
Gehört zu einer Serie der Herkules-Taten 
1871 aus der Schatzkammer 
430 Raub der Sabinerinnen Planiscig Kat. Nr. 258 
Bronze, br. 40, t. 40, h. 98 
brauner Rauchfirnis 
Dieser Gruppe liegt ein Entwurf von Gio- 
vannı da Bologna für die 1583 in noch un- 
vollendetem Zustand in der Loggia dei Lanzi 
in Florenz aufgestellte dreifigurige Gruppe 
des Raubes der Sabinerinnen zugrunde 
1871 aus der Schatzkammer 
431 Raub der Sabinerinnen Planiseig Kat. Nr. 257 
Bronze, br. 27, t. 20, h. 60 
braune Naturpatina, ziseliert 
Varlierte Nachbildung der Marmorgruppe 
von Giovanni da Bologna, die 1583 in noch 
unvollendetem Zustand in der Loggia dei 
Lanzi in Florenz aufgestellt wurde 
1880 aus dem Antiken-Kabinett 
432 Nessus und Dejanira Planiseig Kat. Nr. 263 
Bronze, hr. 34. t. 25. h. 40 
dunkelbrauner Rauchfirnis und Spuren hell- 
brauner Naturpatina 
Nach dem Originalmodell des Giovanni da 
Bologna von Antonio Susini gegossen, vgl. 
Filippo Baldinucei, Notizie de’Professori del 
159
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.