Full text: Meisterwerke aus Oesterreich

. BILDTEPPICHE 
BRÜSSEL Mitte 16. Jahrhundert 
450 Der Sieg bei Goa über den König von Cambaja 
br. 530, h. 345 
Nr. 4 der Serie Leben und Taten des Vizekönigs Joäo de Castro in 
Portugiesisch-Indien ım Jahre 1538 
Mit dem Brüsseler Fabrikzeichen und ungedeutetem Wirkerzeichen. 
Der künstlerische Entwurf stammt aus dem van Orley-Kreis, mög- 
licherweise von Jan Cornelisz Vermeyen (um 1500-—1559), vgl. Hein- 
rich Göbel, Wandteppiche, Leipzig 1923, erster Teil Band I, S. 416, 420. 
Baldaß Nr. 94 
451 Vertumnus naht Pomonen als Winzer 
br. 497, h. 421 
Nr. 4 der Serie Pomona und Vertumnus 
Mit dem Brüsseler Fabrikzeichen und ungedeutetem Wirkerzeichen. 
Der Stil der Entwürfe weist nach Frankreich; Heinrich Göbel, Wand- 
teppiche, Leipzig 1923, erster Teil Band I, S. 417, denkt aber doch an 
einen Brüsseler Künstler als Entwerfer 
Vertumnus, römische Gottheit, verkörpert die Wandlung der Früchte 
von der Blüte zur Reife; Pomona, die Göttin des Ohbstsegens; die Wer- 
bung von Vertumnus um Pomona z. B. erzählt in den Metamorphosen 
des Ovid, 14. Buch, 623 ff. 
Baldaß Nr. 149 
BRÜSSEL 1566 
452 Thronhimmel 
br. 261, h. 419 
Nr. 1 der Serie XLV 
Mit dem Brüsseler Fabrikzeichen 
Entwurf wohl von einem niederländischen Romanisten 
Pluto und Proserpina thronend, in den Ecken vier Medaillons: Früh- 
ling (Ver), Ceres führt Proserpina der Minerva zu; Sommer (aestas), 
Proserpina wird von ihren Gespielinnen geschmückt; Herbst (autum- 
nus), Proserpina nimmt Abschied von ihrer Mutter Ceres; Winter 
(hiems), der Raub der Proserpina durch Pluto 
Baldaß Nr. 135 
166
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.