Full text: Katsushika Hokusai - 1760 - 1849

230 63 Nach Schneefall ist am Morgen ein Fuji da 
231 64 Der Fuji mit einem Zivilisten 
232 65 Der Fuji mit einem Krieger 
233 66 Zerschnittener Fuji 
234 67 Der Fuji im Fenster 
235 68 Der Fuji im Tal 
236 Buchdeckel, Innenseite mit Annoncen und Ver- 
lagszeichen 
Band IM 
237 70 Buchdeckel gelb gepreßt mit Titel: Fugaku 
Hyakkei 
100 Ansichten des Fujiyama, dritter Band Bo $7. 
. Vorwort von Shippozan gen. Rojiin Shoryu 
Einzigartig als Landschaften sind des Hokusai hundert Bil- 
der vom Fujiyama. Der kräftige Pinsel des Malers bringt den 
heiligen Berg so zu Papier, wie er in der Natur wirklich ist, 
so meisterhaft, daß alle nur möglichen Ansichten erschöpft 
sind. Wie ich erfahren habe, soll Hokusai schon über neunzig 
Jahre alt sein, und doch hat seine Art die Frische des Jüng- 
lings. Hat er wohl auf dem Gipfel des Berges die Arznei der 
Unsterblichkeit bekommen, da er immer noch den Eindruck der 
Natur so lebendig in seiner Kunst wiedergeben: kann? 
239 Der Fuji in Akazawa mit Kawazu-Saburo-Su- 
keyasu und Matano-Goro-Kunihisa 
240 Eine Pinie, genannt der Paß der Asketen auf 
dem Nanteiberge in der Provinz Yashu. In der 
Ferne erblickt man den Fuji. 
241 Der Fuji im tiefen Schnee 
Katalog Japanische Holzschnitte, Kunsthaus Zürich, 1928 
Tafel XXXII. 
242 Der Fuji in Sunamura 
243 Der Fuji in der Stadt 
244 Der Fuji bei trübem Wetter 
245 Der Fuji mit den fremden Gesandten 
Zi 
238 
49
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.