Full text: Katsushika Hokusai - 1760 - 1849

LITERATUR-VERZEICHNIS 
ı. Hokusai. Henri Focillon, Felix Alcan, Paris 1914. 
2. Hokusai. v. Perzynski, Velhagen & Klasing, Leipzig 1904. 
3. Hokusai. Edmond de Goncourt, Charpentier, Paris 1896. 
‚ Etude sur Hokusai par Michel Revon Lecene, Oudin & Co., 
Paris 1896. 
Geschichte des japanischen Farbenholzschnittes, W. von Seidlitz, 
Wolfgang Jeß, Dresden. 
6. Die Geschichte des japanischen Holzschnittes, 3 Bände, Julius 
Kurth; Hirsemann, Leipzig 1929. 
7. Collection B. Barboutau par Pierre Barboutau, Paris 1904. 
8. Japan-Handbuch, Steiniger, Berlin 1941. 
9. Die Spätmeister des japanischen Holzschnittes, Lorenz, Wien. 
10. Ausgewählte Meisterwerke ostasiatischer Graphik, Bernoulli, C. F. 
Schulz, Plauen 1923. 
11. Objets d’Art japonais. Collection des Goncourt. S. Bing, Mottercz 
Paris. 
ı2. Le Japon artistique, 3 volumes, S. Bing, Paris 1901. 
ı? L’Estampe japonaise, Musee du Louvre, Gaston Migeon, Albert 
Moranc6&, Paris. 
14. Les Maitres de 1’Estampe japonaise, Louis Aubert, Armand Colin, 
Paris 1930. 
i*. Die Handzeichnungen der japanischen Holzschnittmeister von 
Fritz Löwenstein, C. F. Schulz, Plauen. 
An der Kasse im Kunsthaus erhältlich: 
Japanische Holzschnitte Harunobu bis Hiroshige, Ausstellung 
im Zürcher Kunsthaus 1928. Katalog mit Einführung von Dr. 
Julius Kurth, und 32 Tafeln Fr. 2.— 
Kunsthaus Zürich, Japanische Holzschnitt-Triptychen der 
Utagawa-Schule, XIX. Jahrhundert, beschreibendes Verzeich- 
nis, 16 Tafeln, August 1936 Fi. 1L— 
Hiroshige 1797—1858. Einführung, Verzeichnis, Abbildungen 
zur Ausstellung im Zürcher Kunsthaus, Mai/Juni 1943 Fr. 2.50 
u 
© 
*
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.