Full text: Katsushika Hokusai - 1760 - 1849

An den Präsidenten der Zürcher Kunstgesellschaft, 
Herrn Dr. Franz Meyer Zürich 
Sehr geehrter Herr, 
Ihrer liebenswürdigen Aufforderung, Ihnen über mein 
Verhältnis zu den Bildern und zur Person des Hokusai ein 
paar Worte zukommen zu lassen, damit die Ausstellung 
dieser Auffassung etwas Rechnung tragen kann, komme 
ich selbstverständlich gerne nach. 
Hokusai ist ein alter Freund von mir, sind doch schon 
s2 Jahre vergangen, seit die unbeholfene Hand des Kna- 
ben sich mühte, den Eltern auf Weihnachten den «Suwa- 
see» aus den 36 Fujilandschaften zu kopieren. Und mir 
scheint, als ob ich seit jenen Tagen der Kindheit nie mehr 
so ganz von Hokusai losgekommen wäre. Trotzdem wird 
es mir kaum gelingen, ein abgerundetes Bild dieser unwahr- 
scheinlichen Gestalt zu geben, oder gar sein Werk zu um- 
schreiben. Haben Sie, geehrter Herr Doktor, daran ge- 
dacht, daß des Titanen Werk über 35 0ooo Bilder regi- 
striert. Ist es den zünftigen Biographen bisher nicht gelun- 
gen, den schon zu Lebzeiten legendär gewordenen Künstler 
klar zu erfassen, wie soll da ein Laie damit fertig werden. 
Ich muß Sie darum schon um Nachsicht bitten. Was ich 
Ihnen zu beschreiben vermag, ist nicht Hokusai, sondern 
mein Hokusai, so wie ich ihn sehe und wie ich ihn auch 
gerne von andern gesehen haben möchte. 
In einem entlegenen Außenquartier Yedos, in Honjo 
im ländlichen Distrikt Katsushika, wo sich die armseligen 
Häuschen der Handwerker und Kleinhändler zu lichten 
beginnen, lag die Geburtsstätte Hokusais. Hier in der Vor- 
stadt lebte und starb er, ein Kind des einfachen Volkes, das 
er mit heißem Herzen geliebt und durch seine Kunst un- 
sterblich gemacht hat. Sein Vater war Nakajima Ise, Spie- 
gelgießer von Beruf; seine Mutter stammte aus dem Hause 
6
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.