Full text: Aus öffentlichem Kunstbesitz

KUNST IN ZÜRICH. In dessen Bildauswahl, die von Dr. Martin 
Hürlimann unter Mithilfe von Stadtbaumeister Hermann Herter ge- 
Iroffen wurde, finden sich einige der interessantesten Resultate der 
bis Mitte 1939 in städtischem Auftrag entstandenen Arbeiten. Der 
Anhang birgt ein wertvolles Verzeichnis weiterer beteiligter 
Künstler. Einen tieferen Einblick in die verantwortungsbewuhte 
Arbeit, die von der Stadt bisher auf dem Gebiete der öffentlichen 
Kunstförderung geleistet wurde, vermitteln auch der von W. Wart- 
mann besorgte Katalog der vorbildlichen Ausstellung „Neue 
Schweizerische Wandmalerei” (1934—1935), sowie die treffliche 
Würdigung der Fraumünsterfresken Bodmers durch Dr. Erwin 
Poeschel (Verlag Schultheß, Zürich). 
Ueber den Umfang der eingesetzen Mittel mögen einige Zahlen 
Aufschluß vermitteln. Wir stützen uns dabei auf detaillierte An- 
gaben des städtischen Hochbauamtes. Für Aufwendungen der 
Stadt Zürich zur Anschaffung von Werken der Bildhauerei und 
Malerei wurden in den Jahren 1930 bis 1941 insgesamt 
Fr. 1496 469.— ausgegeben. Davon entfallen auf den Ankauf von 
Gemälden und Plastiken aus Ausstellungen Fr. 485 000.—. Die 
Ausgaben für den künstlerischen Brunnenschmuck stehen mit 
Fr. 311 099,— zu Buch, und die Arbeiten des Bebauungs- und 
Quartierplanbureaus, dem die städtischen Friedhöfe unterstellt 
sind, erforderten einen Aufwand von Fr. 58 400.—. Alle diese 
Beträge verteilen sich auf einen Zeitraum von elf Jahren. An 
größeren Posten, die die Oeffentlichkeit interessieren können, sind 
die Ausgaben für den Manessebrunnen mit Fr. 31 300.— ein- 
gesetzt, während der Beitrag der Stadt an das Hans-Waldmann- 
Denkmal Fr. 90 000.— in Anspruch nahm. So hoch beliefen sich 
die Kosten für den Sockel, der umfangreiche Unterwasserarbeiten 
erfordert hat. Die Ausmalung des Fraumünsterkreuzganges durch 
Paul Bodmer kostete während der letzten zehn Jahre rund 
Fr. 100 000.—. 
Malereien und Bildhauerwerke, die im Auftrag der Stadt während 
der letzten zehn Jahre entstanden sind durch die Maler: Appen- 
zeller, Bodmer, Fischer, Gubler, Giacometti, Huber, Hügin, Har- 
tung, Morach, Scartezzini, Walser, Weiß, und die Bildhauer: 
— 8 —
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.