Full text: Ausstellung zeitgenössischer italienischer Maler und Bildhauer

Ganze Säle wurden Carena, Carä und Oppo 
zur Verfügung gestellt, drei Künstlern, die einen 
Platz in der italienischen Kunst erlangt haben, der in 
ihrer Heimat in weiten Kreisen anerkannt und auch 
im Auslande gewürdigt wird. Carena ist Mitglied 
der Königlichen Akademie von Italien und steht in 
seinem Lyrismus tiefer religiöser Inspiration etwa 
zwischen den beiden Anderen, zwischen dem veral- 
teten Abstraktismus von Carrà und dem natura- 
listischen Wirklichkeitssinn von Oppo. Man könnte 
sagen, wie Florenz zwischen Mailand und Rom 
liegt, wenn wir uns auf die Städte beziehen wollen, 
wo diese Meister weilen und wirken. Heutzutage 
ist es jedoch unangebracht, in einem Lande, das 
in Worten und Werken so einig ist wie Italien, 
einen Unterschied zwischen Städten oder Gegen- 
den machen zu wollen, auch darum, weil nur we- 
nige in ihrem Geburtsorte sitzen bleiben. Carena 
ist z. B. Piemontese von Geburt und Oppo Sardi- 
nier. Und obige Ansicht bekräftigt sich noch mehr 
im Hinblick auf unsere Jugend, wie z. B. der in 
Sizilien geborene Guttuso, der Venezianer Mirko 
und viele andere heute in Rom ansässig sind. 
Was soll man dann von einem De Chirico, 
von einem De Pisis, einem Campigli sagen, die 
alle durch lange Zeit während des bewegtesten 
— 11 —
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.