Full text: Ausstellung zeitgenössischer italienischer Maler und Bildhauer

Die Ausstellung, der das Kunsthaus von Zürich 
in so liebenswürdiger Weise Gastfreundschaft in 
seinen schönen Sälen gewährt, kann natürlich nicht 
die Gesamtheit der italienischen Künstlerschaft von 
heute und die Fülle ihrer Schöpfungen, sondern nur 
einen kleinen Bruchteil derselben vorführen. Die 
Werke einer nationalen Kunst in ihrer Allgemein- 
heit zur Anschauung zu bringen, die sich im Laufe 
der letzten Jahre unter dem Einfluss eines sich im- 
mer mehr Bahn brechenden völkischen Lebens so 
bedeutend entwickelt hat, wäre kaum in der kurzen 
uns zur Verfügung gestellten Zeit zu erreichen 
gewesen. Deswegen schien es rätlich, sich auf die 
Auswahl der Schöpfungen einiger hervorragender 
Persönlichkeiten zu beschränken und ihnen eigene 
Säle oder ganze Saalwände einzuräumen ; dann 
wurden noch andere Künstler eingeladen, die, wenn 
sie auch in ihren verschiedenen Richtungen schon 
zu Bedeutung gelangten und unsere heimische 
Kunst in sinnfälliger Weise zum Ausdruck brin- 
gen, doch versprechen, dieser Aufgabe in Zukunft 
noch gerechter zu werden. 
Es sei noch darauf hingewiesen, dass gerade in 
dem Augenblicke, als es galt, eine Auswahl unter 
den auszustellenden Bildern zu treffen, die Bien- 
nale von Venedig vor ihrem Schlusse stand, wäh- 
rend öffentliche und private Kunstsammlungen ihre 
bedeutendsten Kunstwerke in Sicherheit gebracht 
— 5—
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.