Full text: Die Grundlagen : Kunsthaus Zürich, 21. Mai-6. August (1)

mit Hinweis auf die Väter nach Art und Wesen der Söhne, die wir 
sind. 
Nicht dass Kenntnis der geschichtlichen Reihung und Verknüp- 
fung allein den Weg zur Kunst bedeutete. Vertiefung in die 
historische Ordnung kann ein Hülfsmittel sein zur Ueberwindung 
der zeitlichen Distanz, wo diese hemmt; wie die Künstlerwerkstätten 
in der Landesausstellung am See nicht zeigen, wie ein Kunstwerk ent- 
steht, aber doch wie das Handwerk dem Kunstwerk ins Leben hilft; 
und wie der Museumspavillon der Ausstellung auf andere Annähe- 
rungswege zum Kunstwerk hinweist. 
Durch Abklärung und Auflösung der an den Werken haftenden 
nichtkünstlerischen Fragen des Drum und Dran, das heisst, des 
Gegenstandes und der Technik, wird uns das Kunstwerk unmittelbar 
und unverstellt nahe gebracht; im Werk die unmittelbare Gegen- 
wart der Kunst beschieden, in welcher wir uns selber finden und er- 
kennen, wie sie in uns. 
W. Wartmann 
13
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.