Full text: Zeichnungen französischer Meister von David zu Millet

nach andern, es mahne einen an das Handwerk eines Galeeren- 
sträflings. Dann entrichtet er wieder der Gestalt des großen 
Kaisers seinen Tribut mit einer Übergabe der Schlüssel von 
Wien an Napoleon und dem Gemetzel des Aufstandes in Kairo. 
Im letzten Jahrzehnt seines Lebens ist er literarisch tätig, über- 
setzt antike Lyriker und schreibt über Malerei. 
Literatur: Delecluze Louis David, son ecole et son temps, Paris 1855, 
S. 254—273; Ch. Blanc Histoire des peintres de toutes les €coles, 
Ecole francaise II, 1863, 16 S.; Zusammenfassung und Bibliographie 
H. Vollmer Allg. Lexikon der bildenden Künstler XIV, Leipzig 1921. 
Guiffrey et Marcel Inventaire general des dessins du Muse du Louvre 
et du Muse&e de Versailles, Ecole francaise VI, Paris 1911, reprodu- 
zieren von den mit den Nummern 4237—4257 beschriebenen Zeich- 
nungen 16, darunter auch vier weitere Blätter zu der in der Aus- 
stellung vertretenen Folge „Hero und Leander“ 
FRANCOIS MARIUS GRANET 
161 Rückkehr des San Felice vom Almosen sammeln 
Feder, Aquarell, 29,8 x 23 Musee du Louvre, Paris, 26892 
Beschrieben und abgebildet in Guiffrey et Marcel Inventaire general des Dessins du 
Musee du Louvre et du Musee de Versailles, Ecole francaise, VI, Paris 1911, 
Nr. 4335. 
162 Christen bei der Messefeier in den Katakomben 
überrascht, 1843 
Feder, Aquarell, 42,5 x 27 Musee du Louvre, Paris, 26886 
Beschrieben und abgebildet in Guiffrey e£ Marcel Inventaire general des Dessins du 
Musege du Louvre et du Musee de Versailles, Ecole francaise, VI, Paris 1911, 
Nr. 4362. 
163 Papstzeremonie in einer unterirdischen Kloster- 
kirche 
Feder, Aquarell, 24,5 x 13,5 Musee du Louvre, Paris, 26895 
Beschrieben und abgebildet in Guiffrey et Marcel Inventaire general des Dessins du 
Muse du Louvre et du Musee de Versailles, Ecole francaise, VI, Parıs 1911, 
Nr. 4366. 
71
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.