Full text: Zeitprobleme in der Schweizer Malerei und Plastik

Albert Lindegger Bern 
Geb. 14. September 1904 Bern. Studienaufenthalte in Paris, Brüssel, 
Antwerpen, Barcelona. Südfrankreich, Genua, Venedig, Ragusa, Mostar, 
Sarajewo, Wien, München, Berlin, Beteiligung an Ausstellungen in 
Paris. Werke in den Sammlungen Rupf, Dr. Zuber, Cassani Bern, Achard 
Paris, Janssen Antwerpen. 
111 Komposition “ 
Vreni Loewensberg Zürich 
Geb. 23. Mai 1912. Zürich. Studien an KEcole Moderne, Paris. 
112 Bild IV 1936 Farbstift 280 
113 Bild V 1936 280 
. 4 Kr .. * 
Richard Paul Lohse Zürich 
Geb. 13. September 1902 Zürich. Kunstgew erbeschule Zürich, Studienreisen 
in Frankreich, Deutschland, England. 
114 Vogelbild 1 Auf — 
115 Vogelbild II 225 
Ernst A. Maass Luzern 
Geb. 28. Dezember 1904 Berlin. Kunstschule, Kunstgewerbeschule, Aka- 
demie Berlin, Studienaufenthalte Düsseldorf, Königsberg. Breslau, Luzern 
1929/32, dann Paris, Tirol, Luzern. Sonderausstellungen Dessau, Berlin. 
Werke in Privatsammlungen Dessau, Magdeburg, Dresden, Luzern, 
Zürich, Ascona 
116 Stilleben-Abstraktion ae “MM) 
W. J. Möschlin Basel 
Geb. 28. Juli 1902 Basel. Gewerbeschule Basel, Studienreisen Italien, 
Deutschland. Beteiligung an Ausstellungen in Basel. 
122 Tierblume TOT ; x 
Alexis Louis Roche Genf 
Geb. 29, Juli 1891 Genf. Ecole des Beaux-Arts Genf, Kunstakademie 
München, Academie Ranson Paris. Beteiligung an Ausstellungen Paris, 
Genf, Schweizerische Nationale Kunstausstellung, Sonderausstellungen 
üenf. Werke in Sammlungen Prinzessin Lichnowsky Deutschland, 
Harold Nicolson London, Mme de Mandrot La Sarraz und weiteren west- 
schweizerischen Sammlungen. 
123’ Fantaisie plastique, 
automne 1931 x 4.00 
124 Carnaval 1931 300 
125 Fantaisie plastique, 
paysage sideral 1097 | 300 
126 Scene de cirque 300 
1934 Oel 
(87 
1935 Oel du 
1935 Oel 330 
Oel 
LOL 
39
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.