Full text: Japanische Holzschnitt-Triptychen der Utagawa-Schule

100 Tötö Kasumigaseki: — gez. Hiroshige gwa Herausgeber: 
Kasumigaseki in Yedo Shimizuya 
Kasumigaseki liegt auf einer leichten Erhöhung im westlichen Teil von Tokyo, mit herr- 
licher Aussicht auf die Bucht von Shinagawa. 
Das Bild zeigt drei vornehme Damen, die mittlere mit einem kleinen Knaben, zwischen 
zwei Daimyo-Palästen. Vom untern Stadtteil her nähert sich ein Daimyo-Zug. Am Himmel 
ziehen Wildgänse. (98) 
101 Yokohama Ganki Mikomi-no-Zu; — gez. Hiroshige gwa Herausgeber: 
Das Haus Ganki in Yokohama ‘ 
Das Bild zeigt das Innere des Grünen Hauses Ganki im alten Yokohama, das einen schönen 
Wasserlilien-Garten umschließt. Kurtisanen steigen eine Treppe hinauf. Vor zwei plau- 
dernden Geishas schreitet ein Kellner mit einer Tai-Fisch-Platte auf dem Kopf. Ein 
Chinese unterhält sich mit einem Mädchen, und ein Europäer geleitet ein anderes an der 
Hand über die Brücke. Hinter den Schiebewänden zeichnet sich der Schatten eines 
Tänzers. In einem rückwärtigen Raum sitzen Mädchen und Gäste an einer Tafel nach 
europäischer Art. (100) 
102 Tötö Meisho Kasumigaseki; — gez. Hiroshige gwa Herausgeber: 
Kasumigaseki, eine berühmte Gegend in Yedo Nagai 
Das Bild gibt eine Ansicht von Kasumigaseki, dem vornehmsten Daimyo-Viertel der 
Tokugawa-Zeit, in welchem sich heute das Auswärtige Amt des Japanischen Inselreiches 
befindet. Auf der einen Seite liegt eine Daimyo-Residenz, mit einem typischen roten Tor- 
bau und starken Türen, gegenüber eine zweite Daimyo-Behausung mit schwarzem Tor. 
Auf dem Platz bewegen sich zahlreiche Fußgänger gewöhnlichen Standes und aus der 
Samurai-Kaste, ganz vorn der Zug einer Daimyo-Frau mit ihrer Begleitung von Diener- 
schaft und Gefolge. Im Hintergrund erhebt sich der Fujiyama. (57) 
103 Tötö Meisho Kasumigaseki; — gez. Hiroshige gwa Herausgeber: 
Kasumigaseki, eine Sehenswürdigkeit in Yedo Sanoki 
Vor den zwei Daimyo-Palästen mit rotem und schwarzem Torbau bewegen sich Personen 
hohen und niederen Standes. Auf eine Gruppe von Frauen, die wahrscheinlich zur Diener- 
schaft einer Daimyo-Familie gehören, folgen in der Mitte einige Frauen in der für die 
niederen Stände bezeichnenden Kleidung. Hinter ihnen schleppt ein Gärtner zwei Zier- 
bäume an einer Tragstange. Weiter links stehen Frauen und Kinder bei einem Händler 
mit künstlichen Blumen. (70) 
104 Tötö Ueno Hanami-no-Zu; — gez. Hiroshige gwa Herausgeber: 
Spaziergang in der Kirschblüte in Ueno, Yedo 
Kein Ort wird in der Zeit der Kirschblüte so stark besucht, wie das an Kirschbäumen 
überreiche Ueno. Männer und Frauen machen sich mit frohem Gemüt auf den Weg, um 
sich an den Kirschblüten zu freuen und alles andere zu vergessen. 
Das Bild zeigt den berühmten Kiyomizu-Tempel auf einem kirschblütengeschmückten 
Hügel. Er ist der tausendarmigen Kwannon oder Avalokitesvara geweiht, die alle Wesen 
von ihren Leiden zu befreien vermag. Der steinerne Stufenweg zum Tempel wird jahraus- 
jahrein von Pilgern beschritten. Vor dem Hügel bewegt sich ein Trupp von Blumen- 
enthusiasten, einzelne davon nicht unberührt von der Wirkung des Sake-Genusses. (186) 
IQ
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.