Full text: Niklaus Manuel Deutsch

Die schwarze Kutte über dem weißen Kleid bezeichnet den 
Mönch mit dem Nimbus als Dominikaner, das Lilienwappen am 
Fuß des Tisches den ebenfalls mit dem Nimbus ausgestatteten 
Gastgeber als französischen König. Thomas von Aquino ist der 
berühmteste Kirchenlehrer aus dem Dominikanerorden, Ludwig IX. 
der einzige Heilige auf dem Thron von Frankreich. Thomas von 
Aquino hat 1245 bis 1248 an der Universität Paris studiert, später 
dort gelehrt. Sein Biograph erzählt, wie er als Professor in Paris 
von König Ludwig zur Tafel geladen sich in Gedanken vertieft und 
plötzlich ausgerufen habe «jetzt bin ich fertig mit der Häresie des 
Manichaeus» und darauf von dem neben ihm sitzenden Prior an 
die Rücksicht auf den hohen Gastgeber erinnert worden sei. Die 
Szene findet sich auch in einer dem Thomas von Aquino gewid- 
meten Freskenfolge von etwa 1500 in der Dominikanerkirche zu 
Regensburg; im «Sommerrefektorium» der Dominikaner in Bern 
hatte das Bildnis des großen Lehrers einen Ehrenplatz. Die Basler 
Tafel fügt sich leicht in die Beziehungen von Manuel zu den Berner 
Predigern, die sich im Lux-Loyen-Annenaltar von 1515 und im 
Totentanz von 1515/17 anzeigen. Für die genauere stilistische und 
chronologische Einordnung ist die Freilegung des stellenweise 
übermalten Bildes abzuwarten. Eine Prüfung vor dem Ankauf 
durch Basel ließ eher eine freiere, durch die Arbeit am Totentanz 
entwickelte Durchbildung vermuten, als wie die Tafeln von 1515 
sie aufweisen. 
Kat. Nr. Das Zürcher Bild stellt den Vorgang dar, da Christus die Jünger 
Tafel x gefragt hat, wer die Leute sagen, daß er sei, und nach der Antwort: 
«Johannes der Täufer, Elias, Jeremias, einer der Propheten», 
Petrus auf die neue Frage, wer denn sie sagen, daß er sei, antwortet: 
«Christus, des lebendigen Gottes Sohn», und Christus entgegnet: 
«Selig bist du, Simon Jonas Sohn, denn Fleisch und Blut hat Dir 
das nicht geoffenbaret, sondern mein Vater im Himmel. Du bist 
Petrus und auf diesen Felsen will ich bauen meine Gemeine, und 
die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen. Und ich will 
dir des Himmelreichs Schlüssel geben. Alles, was du auf Erden 
binden wirst, soll auch im Himmel gebunden sein; und alles, was 
du auf Erden lösen wirst, soll auch im Himmel los sein». Die Über- 
tragung der Gewalt, zu binden und zu lösen, an Petrus als Statt- 
26
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.