Full text: Rodo von Niederhäusern 1863 - 1913, Abraham Hermanjat 1862 - 1932

RODO VON NIEDERHÄUSERN, 
der Genfer Bildhauer von bernischer Abstammung und 
französischer Schule, hat in dem Neujahrsblatt 1918 der 
Zürcher Kunstgesellschaft durch Daniel Baud-Bovy eine 
Monographie erhalten, die liebevoll und anschaulich 
seinen nicht unbewegten Lebenslauf, seine persönliche 
Erscheinung und die Entfaltung seines ansehnlichen 
künstlerischen Werkes nachzeichnet. Die gegenwärtige 
Ausstellung im Kunsthaus vereinigt aus Familienbesitz 
dreissig Bronzen, zum Teil Güsse nach in Stein ange- 
legten und ausgeführten Arbeiten. Die Beziehung zur 
Gedächtnisausstellung Abraham Hermanjat ergibt sich 
aus der Schicksalsgemeinschaft der beiden Meister inner- 
halb der jungen schweizerischen Kunst von der Jahr- 
hundertwende, die auch in enger persönlicher Freund- 
schaft zwischen dem Maler und dem Bildhauer sich 
aussprach. 1933 ist für uns das siebzigste Gedächtnis- 
jahr seiner Geburt und das zwanzigste seines Todes. 
JACQUES ELIE ABRAHAM HERMANJAT 
wurde am 29. September 1862 in Genf als Sohn eines 
waadtländischen Bauern aus Commugny, oberhalb Coppet 
am Genfersee, und einer französischen Jurassierin ge- 
boren. Nach dem frühen Tode des Vaters 1870 über- 
siedelte die Mutter mit dem Kinde nach Coppet. Sie 
8
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.