20 
BIOGRAPHISCHE NOTIZEN 
EUGEN AMMANN. Geboren 1882 in Basel. Nach einer 
Lehre als Dekorationsmaler studierte er 1904—1906 in 
Florenz, 1907/08 in Paris bei J. P. Laurens und 1909 
bis 1911 in München bei Professor Gröber. Seit 1911 arbeitet 
er selbständig in Basel, mit Unterbruch eines zweiten 
Aufenthaltes in Florenz 1913—1915. Gemälde und gra 
phische Arbeiten befinden sich in den Museen von Basel 
und La Chaux-de-Fonds. Zahlreiche Bilder in Privat 
besitz. Wandgemälde in Basel, Fassade des Hauses 
Danzas, Singsaal der Sekundarschule zur Mücke, Krema 
torium in Basel; Gymnasium in Schaffhausen. An den 
Ausstellungen im Zürcher Kunsthaus ist er seit 1910 
vertreten. 
MAURICE BARRAUD. 1889 in Genf geboren. Schüler 
von E. Pignolat, J. Vibert, E. Gilliard. Nachher in Genf 
selbständig tätig. Gemälde und graphische Arbeiten des 
Künstlers befinden sich in den Museen Basel, Genf, Neu- 
chätel, Winterthur, Zürich und Elberfeld und in deutschen 
und schweizerischen Privatsammlungen. An den Aus 
stellungen im Zürcher Kunstbaus erscheint er seit 1913 
alljährlich. 
FANNY BRUGGER. Geboren 1886 in Frauenfcld. Be 
suchte von 1904—1908 die Kunstschule in Genf und 
arbeitete dort namentlich in den Klassen von Löon Gaud 
und Eugene Gilliard. Seit 1911 in Zürich. Stellte in den 
Jahren 1909, 1911, 1912, 1913, 1916, 1918, 1920, 1921 und 
seit 1922 alljährlich im Zürcher Kunstbaus aus.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.